Herren 1 Relegation!

Relegation!

Nach dem 9:1 Heimerfolg gegen Schwetzingen ist der TSG Eintracht nun auch theoretisch die Teilnahme an der Relegation nicht mehr zu nehmen. Mit sieben Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten, können wir die restlichen drei Spiele gelassen angehen.

Gegen Schwetzingen trat Treiber für Beschorner an, der krankheitsbedingt fehlte. Der TV spielte in der stärksten Formation, sie brauchen jeden Punkt, um den drohenden Abstieg vielleicht doch noch zu vermeiden. Etwaige Schwetzinger Hoffnungen in diese Richtung wurden während der Anfangsdoppel gnadenlos zunichte gemacht, denn in allen drei Partien konnte Schwetzingen nicht einen Satz gewinnen. Plankstadt hatte die Marschrichtung vorgegeben und steuerte diesen Kurs weiter.

Charly hatte deutliche Probleme mit dem unorthodoxen Noppenspiel (Vorhandseite) und der eigenen Motivation gegen Bubel, ließ dem artistischen Angreifer zu viele Räume, kriegte aber noch die Kurve und bezwang ihn im finalen Satz.

Weniger Glück hatte Markus in seiner Partie gegen Wissig, denn trotz anständiger Leistung konnte er den vorhandorientierten Topspinspieler nicht niederhalten und unterlag in vier Sätzen.

Mile kam zu einem Viersatzerfolg gegen Ebert, der zwar schöne Bälle angreifen kann, aber insgesamt etwas zu unsicher agiert.

Tom brauchte nur drei Sätze gegen Schulte, ehe er den letzten Ball versenken konnte. Da hatte er einmal mehr einen starken Auftritt, zeigte sich völlig unbeeindruckt von Schultes Seitendralltop (Linkshänder) und dessen läuferischen Fähigkeiten.

Rüdi ließ ebenfalls keinen Satzverlust gegen Mues zu. Er kam mit seinem Aufschlag gut ins Spiel und seine Offensive war solide und abwechslungsreich. Das waren schon fast wieder hundert Prozent.

Heiko hatte im ersten Satz gegen Bihrer ein klares Übergewicht, fortan experimentierte er. Mal blockte er, legte kurz oder zog überraschend gegen. Auch bei dieser Spielweise schaffte Bihrer nie mehr als sechs Punkte.

Charly machte die Sache gegen Wissig klar. Auch er musste zu einem vierten Satz nicht mehr antreten.

Das nächste Spiel findet am Donnerstag in Mühlhausen statt. Die letzten drei Partien werden wir zur Vorbereitung auf die Relegation nutzen.