Herren 1 Gutes Finish

/, Runde 2013/14/Herren 1 Gutes Finish

Herren 1 Gutes Finish

Gegen die SG HD- Neuenheim entwickelte sich erneut ein spannendes Spiel. Dass sich die TSG zum Ende der Begegnung nicht besser in Position bringen konnte, lag am mittleren Paarkreuz, denn  weder Braunbart noch Kolb konnten Schebesta zu Fall bringen, obwohl sie in den entscheidenden Sätzen schon führten (Braunbart mit 7:4, Kolb mit 8:6).

Eifrigster Punktsammler war Schneider der Dinis knapp schlug und Jansen keine Chance ließ. Er brachte und wieder auf 7:8 heran.

Weick/ Kolb trafen auf Hofmann/ Stückert. In der Summe der Einzelleistungen waren die Heidelberger unserem Spitzendoppel weit voraus, in der Symbiose des Doppels jedoch, waren wir konkurrenzfähig.

Weick punktete mit harten schnellen Tops, Kolb gelangte weicher und unscheinbarer in den Angriff, diese unangenehme Kombination brachte die Gegner aus dem Rhythmus, zudem spielten die Plankstadter gnadenlos die schwachen Punkte der Heidelberger an, ohne in einen starren Automatismus zu verfallen.
Nach 1:1 Satzgleichstand setzte man sich in einer zum Haare raufenden Satzendphase mit 15:13 durch. Obwohl die Plankstadter nicht gleich Zugang zum vierten Durchgang fanden, waren sie sich der eigenen Stärke bewusst, sie ließen sich nicht vom Gegner abschüttlen, der deshalb immer nervöser wurde.
Nach einem 5:7 kam unsere beste Phase. Punkt für Punkt arbeiteten wir uns dem Ziel entgegen, eine gegnerische Auszeit blieb wirkungslos. Der vielumjubelte Sieg wurde mit 11:7 eingefahren.

Schon wieder ein 8:8. Das war ein hart verdienter Punkt. Das nächste enge Spiel steht am Freitag aus. Mühlhausen 4 wartet.

Das Fazit nach sechs Spielen lautet: Plankstadt ist gegen kaum ein Team chancenlos. Das macht Spaß. Wir wollen uns den Klassenerhalt erkämpfen.

Plankstadt: Weick/Kolb (2), Braunbart/Schneider, Weick, Braunbart, Köster, Schneider (2)

Von |2013-11-04T10:32:20+00:00Mo., 04.11.2013 |Berichte, Runde 2013/14|