Das Nachspiel: TSG Eintracht Plankstadt – TTC Hirschhorn

//Das Nachspiel: TSG Eintracht Plankstadt – TTC Hirschhorn

Das Nachspiel: TSG Eintracht Plankstadt – TTC Hirschhorn

TSG Eintracht Plankstadt - TTC Hirschhorn = 9:6 Dabei!

Mit einem 9:6 Heimerfolg gegen  Hirschhorn wahrt die TSG Eintracht die Chancen auf den Klassenerhalt. Nach drei vergeblichen Anläufen, sprang erstmals ein Erfolg gegen den TTC heraus, den man damit auf drei Zähler Abstand in der Tabelle verwies.

Den ersten Big Point erzielte Treiber, der den Spitzenspieler Bordowski mit einer sensationellen Leistung in vier Sätzen nieder rang.
Letztendlich brachte unser hinteres Paarkreuz in einem knappen Spiel den entscheidenden Vorteil.

Braunbart besiegte Spirgath nach anständiger Leistung in vier Sätzen. Gegen Jarzabeck war er bereits mit 2:0 Sätzen in Front, bevor ihn der quirlige Angreifer in den Entscheidungssatz zwang, den Braunbart nervenstark für sich entschied. Damit zeigt er ansteigende Form und beweist seine Wichtigkeit für das Team.
Schneider beeindruckte Freund und Feind. Sein Viersatzsieg gegen Jarzabeck war beeindruckend, aber wie er in den drei Sätzen gegen Spiergath seinem Gegner verdeutlichte, dass hier für ihn nichts zu holen sein würde, war unglaublich. Schneider wechselt Schnitt, Tempo und Platzierung seiner Schupfbälle, dass sie gegnerischen Angreifern den Angstschweiß auf die Stirn treiben. Er blockt selbst Bälle, die ihm hart auf den Körper gespielt werden und greift selbst an, wenn die Gegner sich sicher fühlen. All das zusammen, machten ihn an diesem Abend unschlagbar, denn auch im Doppel siegten Braunbart/ Schneider in vier Sätzen.

Die erste Hürde ist genommen, der Kampf geht weiter.

Auch wenn das eigentliche Spiel der TSG Eintracht Plankstadt gegen den TTC Hirschhorn mit 9:6 endete…. hatte das ganze noch ein ziemliches Nachspiel 🙂 Die Fotos und Videos wurden mir aus, naja, nicht ganz unbekannter Quelle zugespielt… weitere Videos folgen… 😉

 

 

[Not a valid template]

Von | 2014-01-19T21:21:15+00:00 So., 19.01.2014 |Runde 2013/14|