Herren 1 Eindeutig

Im ersten Heimspiel der Saison präsentierte sich die TSG Eintracht deutlich stärker als die Gäste vom VFL Heiligkreuzsteinach.

Erwähnenswert ist die Aufholjagd von Treiber/ Köster gegen Fink/ Quick. Bei einer 2:1 Satzführung gerieten die Plankstadter in einen 5:10 Rückstand, besonders Treiber nutzte seine stärkste Phase zu geradlinigen Attacken, die den nicht mehr für möglich gehaltenen Satzgewinn (13:11) einbrachten.

Weick fand keinen Zugang zum Spiel gegen Abwehrspieler Quick. Nach 0:2 Satzrückstand bekam er beim Coaching allerdings einen entscheidenden Tipp von Kollege Thomas Schneider, der ihn befähigte, das Match zu drehen und schließlich zu seinen Gunsten zu entscheiden.

Alle anderen Partien gingen in jeweils drei Sätzen an die Hausherren. Bei nur drei Satzverlusten ist der Sieg auch in dieser Höhe verdient.