Herren 1 Hirschhorn?

Die Niederlage der TSG Eintracht beim TTC Edingen erinnerte in vielfältiger Hinsicht an die unglücklichen Partien in der Kreisliga gegen Hirschhorn vor zwei Jahren.

Das Ergebnis war mit 4:9 ernüchternd klar, gegen Hirschhorn 3:9.

Nur Weick und Kolb konnten im Einzel punkten und holten auch das Doppel – wie gegen HH.
Diesmal waren auch Treiber / Heckmann gegen Moslemi / Hoffmann erfolgreich.
Wie schon vor zwei Jahren verlieren wir das Spitzenspiel und müssen für die Relegation planen.

Als Plankstadt mit 2:0 in Front lag und Braunbart / von Hein im fünften Satz gegen Schulz/ Ciupke Matchball hatten, glaubte man in Plankstadt noch an einen möglichen Sieg.
Danach lief aber fast alles schief, nur der in die Mitte gerückte Kolb konnte im ersten Durchgang gegen Moslemi punkten.

Auf Grund späterer Niederlagen verkam der Sieg Weicks gegen Pfründer zu Ergebniskosmetik.

Die TSG Eintracht sollte versuchen, zunächst die Relegation abzusichern, denn noch ist unklar wie stark der TTC Ketsch wirklich ist bzw. sein kann. Dazu muss man die frustrierende Niederlage schnell verarbeiten, denn bereits am Montag stehen wir wieder in Neuenheim an den Tischen.

Weitere Punktverluste sind nicht akzeptabel, wenn wir während der Runde doch noch eine Chance erhalten wollen, Edingen zu gefährden.