Herren 1 Aufholjagd

Am Samstag traten wir gegen die SG Heidelberg-Neuenheim an.

Nachdem wir dem Verlegungswunsch der Neuenheimer zugestimmt hatten, konnte der Tabellenletzte in starker Besetzung antreten. Die letzten Ergebnisse und das Matchblatt machte im Vorfeld deutlich, dass man die Neuenheimer in dieser Besetzung keinesfalls unterschätzen darf … wir waren also gewarnt.

RR_HD-Neuenheim

Rüdiger/Tom ließen Ündes/Dinis keine Chance und siegten, zugegeben etwas überraschend, deutlich mit 3:0.
Ähnlich deutlich, wenn auch in die andere Richtung, lief es im zweiten Doppel bei Charly/Lukas, die gegen Stückert/Höltring leider nicht über ein 1:3 hinauskamen.
Aufholjagd 1: Thomas/Andreas waren gegen Unruh/Thiel bereits in einen 0:2 Rückstand geraten. Doch die Beiden ließen nicht locker, glichen die Sätze in einer starken Aufholjagd aus und entschieden den fünften Satz denkbar knapp zu 12 für sich.

Zwischenstand: 2:1

Rüdiger war in seinem ersten Einzel gegen Stückert bei jedem Satz nah dran, konnte aber leider keinen für sich entscheiden.

Aufholjagd 2: Charly war gegen Ündes bereits 2:0 in Führung nachdem klasse Ballwechsel gezeigt wurden. Aber Ündes erkämpfte sich im dritten Satz Punkt um Punkt und so Satz um Satz. Diesen Lauf konnte Charly nicht mehr stoppen und verlor im fünften Satz zu 9.

Thomas spielte sicher und platziert gegen Unruh und siegte klar in drei Sätzen.
Aufholjagd 3: Auch Dinis führte bereits 2:0 gegen Tom ehe sich dieser seinen eigenen Stärken besann und den Satzausgleich erzwang. Im umkämpften fünften Satz behielt Dinis am Ende aber die Nase vorn.

Lukas kam gegen den stark agierenden Höltring ebenfalls 0:2 in Rückstand, konnte den dritten Satz für sich entscheiden aber leider im vierten dann nichts mehr ausrichten.

Aufholjagd 4: Andreas erging es gegen Thiel exakt wie Tom. Nach 0:2 Rückstand kämpfte er sich in den fünften Satz um diesen dann ebenfalls wie Tom zu 8 zu verlieren.

Zwischenstand: 3:6

Charly und Stückert zeigten wirklich sehenswerte Ballwechsel, welchen von beiden Seiten beklatscht wurden. Das Spiel entschied am Ende Stückert mit 3:1 für sich.
Rüdiger spielte wie entfesselt und ließ Ündes nicht den Hauch einer Chance.

Ebenso erging es Unruh, der gegen Tom ebenfalls keine Mittel fand. Deutlich knapper ging es bei der Partie Dinis gegen Thomas zu. In fünf engen, spannenden Sätzen konnte sich am Ende Thomas durchsetzen. Er wurde somit erneut zum MVP (Most Valuable Player) wegen voller Punkteausbeute. Und ganz nebenbei: Herzlichen Glückwunsch zum höchsten TTR Wert von 1.583!

Zwischenstand: 6:7

Leider schaffte Andreas es nicht Thomas gleich zu tun. Im spannenden fünften Satz wandelte Höltring einen 7:10 Rückstand in einen 12:10 Sieg … sehr starke Leistung vom Neuenheimer Akteur.
In der letzten Partie des Abends trafen Lukas und der erst 12 jährige Thiel aufeinander. Auch hier wurden fünf enge und spannende Sätze gespielt, wieder mit dem besseren Ende für die Neuenheimer.

Die mitgereisten Fans erlebten also ein auf und ab der Gefühle. Die vielen 5-Satz-Spiele und Aufholjagden wühlten ganz schön auf … am Ende leider ohne Punkteausbeute für uns.

Wir haben nun ein bisschen Zeit diese Niederlage zu verdauen und bereiten uns auf Oftersheim vor, die am 27.02.2016, 17:00 Uhr bei uns erwartet werden.