Herren 1 – angemessen

/, Runde 2016/17/Herren 1 – angemessen

Herren 1 – angemessen

Beim Spiel gegen Ketsch zeigte sich der Tabellenführer in guter Form und bewies mannschaftlich ein besseres Niveau als die TSG Eintracht. So kann man die 3:9 Niederlage durchaus als angemessen bezeichnen.

Angemessen war aber auch die Reaktion der Mannschaft auf die bösen Niederlagen gegen Oftersheim und Hockenheim. Über den Kampf entwickelte das Team gute spielerische Leistungen, konnte freilich nicht alles in Punkte ummünzen, schaffte aber drei redliche Punktgewinne. Diesmal fehlten Henschel und Schneider, Fleischmann und Schuhmacher kamen zum Einsatz.

Nach der soliden Leistung von Kolb/ Weick gegen Pietreck/ Schütze und dem damit verbundenen Dreisatzsieg, leiteten Köster/ Schuhmacher die erste Überraschung ein, indem sie Kocher/ Wudy in den fünften Satz zwangen. Hier holten sie einen 7:10 Rückstand auf und holten sich den Sieg. Später schlug Weick Wehland mit furiosen Blocks, ja er nahm den Ketscher Aktivposten teilweise aus dem Spiel, schlenkerte seine Tops mit Präzision aus dem Handgelenk und siegte in nur drei Sätzen. Das war übrigens die erste Rückrunden Pleite für Wehland !
Fünfsatzniederlagen setzte es für Köster gegen Pietrek und Schuhmacher gegen Kocher.

Der Klassenerhalt ist theoretisch immer noch nicht sicher. Mit einem Punkt aus den letzten beiden Partien können wir ihn aus eigener Kraft erreichen. Wir werden sehen, ob die Verletzten bis nächste Woche gegen Edingen genesen.

Vielleicht regelt sich aber auch nächsten Freitag alles von selbst. Sollte Ketsch gegen Mühlhausen gewinnen ODER Edingen gegen Hockenheim einen Punkt abgeben, dann….trockene Tücher…Kuh vom Eis…Rain is gone…Stein von Herz.

Von |2017-03-26T10:07:58+00:00So., 26.03.2017 |Berichte, Runde 2016/17|