TT-Aktuell

Herren 1 vom Primus entzaubert
 
Die Überlegenheit des TTC Reilingen neidlos anerkennen mussten die Herren 1 im Auswärtsspiel beim souveränen Tabellenführer der Bezirksklasse, wo sie eine durchaus einkalkulierte 1:9-Niederlage bezogen. Sie konnten dem Gastgeber in keiner Phase ernsthaft Paroli bieten und hatten zudem ihre Probleme mit dem ungewohnten Plastikball, den die Reilinger in dieser Saison schon benutzen. Einzig Thomas Schneider war der Ehrenpunkt mit einem knappen 3:2-Satz-Sieg über Wenneker zum 1:6-Zwischenstand vorbehalten.
Die zum Klassenerhalt notwendigen Punkte müssen daher in den noch ausstehenden Partien eingefahren werden.
 
Die Herren 2 schwimmen dagegen weiter auf der Erfolgswelle und haben derzeit auch bei knappen Spielausgängen das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. So hatten sie gegen den wehrhaften Kreisliga-Vorletzten VfL Heiligkreuzsteinach bis zum 6:6-Zwischenstand ihre liebe Mühe, bevor sie erstmals in Führung gingen. Mit Moral und mannschaftlicher Geschlossenheit erkämpften sie schließlich mit dem Schlussdoppel in 3:1-Sätzen einen knappen 9:7-Heimsieg. 
Punkte: Pfründer/Herbst, Jakob Kuxhausen, Andreas Köster, Dietmar Pfründer, Rüdiger Herbst, Rüdiger von Hein, Moritz Fleischmann (2) und Kuxhausen/Köster im Schlussdoppel.
 
Die Herren 4 hatten beim ungeschlagenen Spitzenreiter der Kreisklasse B 1, TTC Edingen-Neckarhausen 3 (34:0 Punkte!), erwartungsgemäß wenig zu bestellen und unterlagen deutlich mit 3:9. In Anbetracht des Restprogramms sollten die Vizemeisterschaft und die damit verbundene Relegationsrunde aber dennoch machbar sein. 
Punkte: Mayer/Puff, Willi Geberzahn und Philipp Adar.  
 
Alle anderen Mannschaften hatten über Fasching Spielpause.
 
Vorschau:
Montag, 20.30 Uhr: TTC Wiesloch-Baiertal 2 – Herren 3.
 
Günther Ochs
 
Von |2019-03-03T21:23:58+01:00So., 03.03.2019 |Berichte, Runde 2018/19|
Nach oben