Den höchstmöglichen Sieg fuhr die TSG Eintracht am gestrigen Samstag gegen Mühlhausen 3 ein. Das 9:0 resultierte aber nicht aus tollen Leistungen unserer Jungs, sondern aus dem Fernbleiben der Gegner.

Nach mehreren hektischen Telefonaten stand fest: das Spiel wurde geschenkt. Das hätte unser weiser Mannschaftsführer wissen können, hätte er am Vortag seine Mails gelesen, hat er aber nicht.

So trösteten sich rund 15 Fans mit nem Bier und verfolgten mit einem Auge, wie wir unsere Doppel gegeneinander auflaufen ließen.

Schade, dass wir jetzt ohne Pflichtspiel – Test am Freitag beim Top – Kandidat auf die Meisterschaft (Neuenheim) antreten müssen. Die Neuenheimer haben die Liga mit einem Sieg gegen Hockenheim geschockt. Hockenheim ist wahrlich kein schwaches Team, aber sie zogen gegen Neuenheim mit 1:9 den kürzeren.

Es wird also eine Mannschaft gesucht, die Neuenheim das Wasser reichen kann, das wird für jeden schwer. Walldorf könnte es versuchen oder St. Ilgen oder eben WIR !