Leicht gemacht

  • So sehen Sieger aus

Heute siegte die TSG Eintracht in Weinheim gegen die dritte Mannschaft des TTC mit 9:3. Trotz der intensiven Anfangsphase, in der gleich vier fünfte Sätze gespielt wurde (Doppel und vorderes Paarkreuz), bestand nie ein Zweifel, dass die Weinheimer es uns leicht gemacht hatten, diesen Sieg einzufahren. Ein weitaus größeres Thema als das Spiel selbst, war dann auch die Aufstellung der Gastgeber. Weinheim trat mit nur fünf Akteuren an und schon Punkt vier verfügte über nicht einmal 1300 TTR- Punkte.
Weis/ Kolb unterlagen Hönig/ Schütze knapp und kassierten ihre erste Saisonniederlage. Müller/ Vierling drehten einen 0:2- Satzrückstand gegen Mohr/ Banik und siegten.
Müller zeigte sich mit seiner Tagesleistung unzufrieden, er verlor gegen Schütze und später gegen Hönig in jeweils fünf Sätzen. Vor allem in der Partie gegen Schütze leistete sich Gernot eine zu hohe Fehlerquote.
Weis siegte gegen Hönig in fünf Abschnitten, später gegen Schütze in nur drei. So sorgte er dafür, dass wir im vorderen Paarkreuz Ausgleich erhielten. Besonders beeindruckend ist Karstens knallharter Gegenzug mit der Vorhand auf einen dralligen, also weichen Top. Diesen schweren Ball spielte er reihenweise mit gelassener Selbstverständlichkeit.
Im mittleren Paarkreuz (Vierling und Wittmann) und hinten ( Kolb) gaben wir keinen Satz ab. Wir waren überlegen bzw. die Gegner überfordert. Stückert kam nicht zum Zug und konnte seinen Schläger nach dem Einspielen wieder wegpacken.
Mit fünf Leuten anzutreten, ist immer noch besser, als ein Spiel zu schenken. Wenn man aber weiß, dass Weinheim zwei Tage zuvor mit einer ganz anderen Aufstellung, den Aufstiegsaspiranten Wallstadt mit 9:2 zerlegt hat, kann man schon ins Grübeln kommen. Dass keine Absicht dahintersteckt, ist mir klar, die Weinheimer setzten ihre Leute ein, wenn sie welche haben. Das ist bitter für Wallstadt, uns dagegen wurde es heute echt leicht gemacht.
Nächsten Samstag treten wir in Waldhilsbach an, Stückert wird durch Becker ersetzt, wir möchten punkten, egal, ob Waldhilsbach es uns leicht macht oder nicht.

T: Markus Kolb F: Luca Vierling

Spielbericht: https://battv.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/clubMeetingReport?meeting=13336241&championship=VSK+Bad.+21%2F22&club=6731&group=400717

Von |2022-03-27T21:02:51+02:00So., 27.03.2022 |! Runde 2021/22, Berichte|
Nach oben