Tischtennisabteilung feiert historische Erfolgssaison

Startseite/Berichte, Runde 2021/22/Tischtennisabteilung feiert historische Erfolgssaison

Tischtennisabteilung feiert historische Erfolgssaison

  • Die Tischtennisabteilung feiert eine historische Erfolgssaison

Zum traditionell-familiären Saisonabschlussgrillfest hieß Abteilungsleiter Markus Kolb in der Dr.-Erwin-Senn-Halle (witterungsbedingt) 90 Gäste, darunter Sandra Schöffmann vom Hauptverein und einige Ehrengäste, herzlich willkommen. Sein Dank galt dem Team von Vergnügungswartin Kristine Treiber, das einmal mehr für Speis und Trank sowie einen reibungslosen Ablauf gesorgt hatte. Für sie und die anderen Ehrenamtlichen, ohne die eine Abteilung nicht funktionieren würde, sowie Sponsoren und Freunde der Abteilung überreichte er schöne Präsente. 

Besonders geehrt mit Präsenten, entsprechenden Spielernadeln und Urkunden des BaTTV für langjährige Spielertätigtkeit wurden:

Rüdiger von Hein, Jens Barenhoff, Thomas Schuhmacher, Luca Vierling und Karsten Weis (20 Jahre)

Mile Milovanovic (25 Jahre)

Wilmar Becker, Arnd von Conrady, Thomas Schneider und Dietmar Pfründer (30 Jahre)

Markus Goller (40 Jahre)

Willi Geberzahn (50 Jahre)

Dazu vereinsintern Richard Wiegand für 65 Jahre.

Gekonnt und nicht ohne Stolz moderierte Kolb die zurückliegende Saison 2021/22, bei der sich alle Mannschaften trotz coronabedingter Beeinträchtigungen nicht vom Erfolgskurs abbringen ließen und ein einmaliges Saisonergebnis ablieferten. Dabei profitierte die Abteilung natürlich besonders von spielstarken Rückkehrern und Neuzugängen, was sich auf alle sieben Herrenmannschaften positiv auswirkte. Am Ende standen eine Meisterschaft, vier Vizemeisterschaften, fünf Aufstiege und kein Abstieg zu Buche. Geradezu sensationell entwickelte sich das Abschneiden der 1. Mannschaft, die als Bezirksliga-Neuling Vizemeister wurde und über die Relegation den historisch einmaligen Aufstieg in die Verbandklasse schaffte. Das gleiche Husarenstück gelang der 2. Mannschaft, als sie als „Kreisliga-Vize“ über die Relegation in die Bezirksklasse aufstieg. Die 3. Mannschaft stand nicht nach und stieg als Zweiter der Kreisklasse A direkt in die Kreisliga auf. Auch die 4. Mannschaft, zunächst nur unglücklicher Dritter der Kreisklasse A, schaffte als Nachrücker den Kreisliga-Aufstieg. Der Rückzug einiger Vereine ermöglichte der 5. Mannschaft als „bestem Absteiger“ den Verbleib in der Kreisklasse A. Die 6. Mannschaft wurde Meister der Kreisklasse C und die 7. Mannschaft Vizemeister  der Kreisklasse D. Beide spielen künftig in der Kreisklasse C. Für die erfolgreichen Spieler gab es ebenfalls Präsente. Wegen des eher mäßigen Abschneiden der beiden Jugendmannschaften wird wahrscheinlich nur noch ein Team gemeldet.

Die vorgesehene Anprobe der neuen Trikots und Spielkleidung musste wegen Lieferproblemen auf einen späteren Termin verschoben werden, was aber der guten Laune keinen Abbruch tat. Auch für die kleinen Gäste stand allerlei Spielgerät bereit und sorgte -musikalisch untermalt- für kurzweilige Unterhaltung. Somit war freie Verfügung angesagt, und die Gelegenheit zur gebührenden Feier der herausragenden Erfolge ausgiebig genutzt. 

T: Günther Ochs F: Jörg Gerkewitz

 

Von |2022-06-27T21:38:28+02:00Mo., 27.06.2022 |Berichte, Runde 2021/22|
Nach oben