Alter und neuer Tischtennis-Ortsmeister ist Luca Vierling

Startseite/Allgemein, Berichte/Alter und neuer Tischtennis-Ortsmeister ist Luca Vierling

Alter und neuer Tischtennis-Ortsmeister ist Luca Vierling

  • V.l.: Marion Brazel, Sandra Schöffmann, Titelverteidiger Luca Vierling und Abteilungsleiter Markus Kolb

Bei seiner Begrüßung war sich Abteilungsleiter Markus Kolb sicher, dass die ebenso erfreuliche wie rekordverdächtige Anzahl von 28 Teilnehmern in der über 50-jährigen Geschichte der Ortsmeisterschaften noch nie erreicht wurde. Er übergab dann die Turnierleitung an Moritz Fleischmann, der die ausgeloste Einteilung der Gruppen für die Einzelspielklassen A und B bekanntgab. In der Klasse A waren 20, in der Klasse B acht Teilnehmer am Start. Die Klasse A wurde in vier Gruppen mit je fünf, die Klasse B in zwei Gruppen mit je vier Aktiven eingeteilt. Die beiden Ersten jeder Gruppe ermittelten dann über Viertel- und Halbfinale die jeweiligen Endspielgegner.

Für die eigentliche Überraschung in den Gruppenspielen der A-Klasse sorgte Markus Goller als ungeschlagener Gruppensieger, als er nacheinander die wesentlich höher eingestuften Stückert, Becker, von Hein und T. Schuhmacher auf die Plätze verwies und erst im Viertelfinale hauchdünn im Verlängerungssatz gegen Kuxhausen ausschied. Über die Viertelfinale qualifizierten sich schließlich Luca Vierling, Arnd von Conrady, Eugen Stückert und Jakob Kuxhausen fürs Halbfinale der A-Klasse. Ins Finale zogen Vierling (3:0 gegen Kuxhausen) und von Conrady (3:2 gegen Stückert) ein. Hier setzte sich Titelverteidiger Luca Vierling in vier spannenden Sätzen (11:4, 12:14, 11:4 und 11:8) gegen Arnd von Conrady durch holte sich erneut den Ortsmeistertitel. Eugen Stückert und Jakob Kuxhausen teilten sich Rang drei.

In der B-Klasse standen sich in den Halbfinals Herwig Beschorner – Willi Geberzahn (3:0) und Sven Größl – Richard Wiegand (3:2) gegenüber. Im Finale standen sich somit Beschorner und Größl gegenüber, das Herwig Beschorner mit 3:2-Sätzen als neuer Ortsmeister gewann. Hinter Sven Größl teilten sich Willi Geberzahn und Richard Wiegand den dritten Platz.

Der Doppelwettbewerb wurde nur in einer Klasse mit zwei Gruppen ausgetragen. Dabei qualifizierten sich Vierling/von Conrady, Jaun/Köster, Wittmann/Stückert und Kolb/T. Schuhmacher fürs Halbfinale. Die Sieger mit jeweils 3:0-Sätzen hießen Vierling/von Conrady und Wittmann/Stückert. Ortsmeister mit 11:4, 11:9 und 11:9 in Sätzen im Finale wurden Luca Vierling/Arnd von Conrady, wo sich Alexander Wittmann/Eugen Stückert mit der Vizemeisterschaft begnügen mussten.

Die abschließende Siegerehrung mit der Überreichung des Wanderpokals der Gemeinde wurde vom Vorstandsteam des Hauptvereins Marion Brazel und Sandra Schöffmann vorgenommen.

T: Günther Ochs F: Markus Goller

Von |2022-09-14T09:39:20+02:00Sa., 10.09.2022 |Allgemein, Berichte|
Nach oben