Herren 2 – Fünf zu Neun

Startseite/! Runde 2022/23, Berichte/Herren 2 – Fünf zu Neun

Herren 2 – Fünf zu Neun

Zwei Auswärtsspiele hatte die 2. Mannschaft der TSG Eintracht an diesem Wochenende zu bewältigen und leider hieß das Ergebnis beide Male 5:9.

In Waldhilsbach war man mit Jaun, Th. Schuhmacher und Goller für Becker, von Conrady und Weick angereist und eine hohe Niederlage war wahrscheinlich, doch erneut brachte Riedel eine nicht beschreibbare Höchstleistung an den Tisch. Er bezwang Dobler und Holub mit konsequent undurchschaubarem und technisch hochwertigem Spiel, besorgte auch den Punkt im Doppel, mit Braunbart gemeinsam.

Unsere Ersatzleute sind zu schwach für diese Klasse? Denkste! Überflieger Goller, der in der Ortsmeisterschaft bereits auf sich aufmerksam gemacht hatte, begegnete O. Rittmeier auf Augenhöhe. Er sicherte sich offensive Spielanteile und schneiderte sich ein passgenaues taktisches Konzept, mit dem er dauerhafte Gegenwehr lieferte. Am Ende des fünften Satzes, setzte Markus sich mit 11:9 durch und nahm die verdienten 16 TTR- Punkte mit nach Plankstadt.

Sogar nur vier Sätze brauchte Schuhmacher, um sich gegen Sauter durchzusetzen. Sein Halbdistanzspiel mit Ballonabwehr, gewöhnungsbedürftige Schupfbälle und gelegentlicher Angriff, mal weich, dann wieder schnell, war insgesamt und permanent nicht dauerhaft von Sauter zu beherrschen. Im Gegenteil.

 

In Walldorf traten Stückert für Becker und Pfründer für von Conrady an. Weick wirkte erstmals mit.

Diesmal hatte die Mitte ihren perfekten Auftritt. Kolb und Braunbart besiegten beide Büsch und Jencurski in ausnahmslos hart umkämpften Duellen. Kolb veredelte seinen Auftritt an der Seite von Weick, als die beiden das gegnerische Spitzendoppel schlugen, ohne einen fünften Satz zu brauchen.

Tja, das wars. Schön in Waldhilsbach, nicht so schön in Walldorf.

Schön brauchen wir es jetzt nächste Woche, Freitag zu Hause gegen Edingen, tags darauf in Neuenheim. Das sind beides Kandidaten, die man schlagen muss, will man die Klasse halten.

Aktuell zieren wir mit 0:8 Punkten das Tabellenende. Doch wir sehen Licht am Ende des Horizonts: personell können wir bei beiden Partien aus dem vollen schöpfen, da wirds mir richtig warm ums Herz!

Von |2022-10-02T16:53:41+02:00So., 02.10.2022 |! Runde 2022/23, Berichte|
Nach oben