Rückstand und Spannung beim Spiel der 4. Mannschaft

Startseite/! Runde 2022/23, Berichte/Rückstand und Spannung beim Spiel der 4. Mannschaft

Rückstand und Spannung beim Spiel der 4. Mannschaft

  • TTC Hockenheim IV TSG Eintracht Plankstadt IV 6:9

Die Vierte Mannschaft der TSG Eintracht Plankstadt fuhr am Freitag, den 14.10.2022 in der Kreisliga Staffel 2 zum Tabellen-Schlusslicht TTC Hockenheim IV. Will man die Klasse halten, musste in Hockenheim gepunktet werden.

Hockenheim spielte ohne ihren Punkt 2 Ralf Köhle und Punkt 3 Simon Zeidler. Wir spielten ohne Markus Goller und ohne Rüdiger Herbst. Somit traten beide
Mannschaften mit Ersatz an. Als 7. Mann hatten wir Ralf dabei, der uns organisatorisch und mental toll unterstützte!

Unser Doppel 1 mit Rüdiger und Jens gewannen ihr Doppel gegen Bühler / Rupp mit 3 zu 1. Wobei alle Sätze eng verliefen und wir im letzten Satz Nervenstärke beweisen mussten.

Bei unserem Doppel 2 Thomas und Jan gegen Baumann / Herendy stand es im 5. Satz schon 8 zu 3 für uns. Über ein 8 zu 8 wurde dieses Spiel noch 9 zu 11 verloren. Entsprechend groß war der Frust.

Herwig und Michael lagen gegen Schulz / Mues im 3. Doppel 2 zu 0 hinten. Der 3 Satz wurde gewonnen. Hoffnung kam auf. Die Hoffnung schwand jedoch wieder schnell. Denn das Spiel ging mit 1 zu 3 verloren.

Somit waren lagen wir nach den Doppeln 1 zu 2 hinten und waren nicht optimal gestartet.

Doch dann gewann Rüdiger sein 1. Einzel souverän mit 3 zu 0 Sätzen.

Jan hatte gegen den jungen Ungarn Herendy keine Chance und verlor klar 0 zu 3. Somit lagen wir wieder 2 zu 3 im Hintertreffen.
Doch dann folgte ein 4 zu 0-Lauf für uns!

Thomas lag gegen Schulze schon 0 zu 2 Sätzen hinten, als Thomas gecocht wurde und sein Spiel bei eigenem Aufschlag auf Angriff umstellte. Dies erwies sich in den nächsten 3 Sätzen als goldrichtig. Das Spiel war bis zum Schluss hoch spannend und Thomas gewann noch 3 zu 2.

Michael spielte gegen Bühler und gewann 3 zu 1. Mit seiner Vorhand konnte Michael sich Vorteile verschaffen. Entscheidend war sein sehr gutesKonterspiel und sein Vorhand-Schuss.

Mues brachte Jens im 3. Satz schwer in Bedrängnis. Jens lag schon 6 zu 10 hinten. In diesem Satz zog Mues jetzt Vorhand-Topspinbällen und hatte mit 3 Netzbällen auch viel Glück. Doch Jens drehte diesen Satz noch zum 12 zu 10 und gewann das Spiel im 3.Satz.

Herwig verlor zwar gegen Rupp den 1. Satz. Doch den 2. Satz gewann er knapp. Es war ein sehr taktisches Spiel und Herwig gewann die nächsten Sätze
souverän. Er gewann in 3 zu 1 Sätzen.

Es folgte ein 0 zu 3-Lauf für Hockenheim!

Punkt 1 und 2 von Hockenheim schlugen Rüdiger und Jan. Wobei Jan klar mit 0 zu 3 Sätzen verlor und leider nicht zu seinem Spiel fand.

Die Partie zwischen Rüdiger und Herendy verlief hoch spannend. Obwohl Rüdiger schon mit 2 Sätzen im Rückstand war, kämpfte er sich in den 5. Satz. Hier ging es hin und her. Leider ging dieser Satz 11 zu 9 verloren und damit auch das Spiel. Beide Spieler zollten sich großen Respekt für die beiderseitige Leistung.

Und auch Thomas verlor sein Einzel gegen Bühler in 0 zu 3 Sätzen. Irgendwie war nach dem kraft- und nervenzehrenden Spiel gegen Schulz die Luft bei ihm raus.

Somit ein 3 zu 0 Lauf für die Gastgeber aus Hockenheim. Sollte das Spiel wieder eine Wendung nehmen und wir noch ins Schlussdoppel müssen?

Doch der Spielgewinn von Jens mit 3 zu 0 gegen Rupp und das 3 zu 0 von Herwig gegen Mues sorgten für das erlösende 9 zu 6.

Der Sieg wurde anschließend im Et Cetera in Hockenheim begossen und klang bei bester Laune aus.

T + F: Jens Barenhoff

Von |2022-10-15T20:56:41+02:00Sa., 15.10.2022 |! Runde 2022/23, Berichte|
Nach oben