Herren 1: Spitzenspiel am letzten Spieltag

Herren 1: Spitzenspiel am letzten Spieltag

  • TSG Eintracht Plankstadt III - TG 1889 Sandhausen

Arnds genialem Bericht zum Spiel TTG EK Oftersheim 1 – TSG Eintracht Plankstadt 1 ist wirklich nichts hinzuzufügen und diesen findet ihr hier: https://www.tischtennisonline.de/2024/04/herren-1-angekommen/

Nach dem vorentscheidenden Spiel bei der TTG EK Oftersheim, fiebern Spieler wie Fans der Herren 1 dem abschließenden Spitzenspiel der Verbandsklasse entgegen, wenn am Samstag, 27.04.2024, 17 Uhr Verfolger DJK Käfertal-Vogelstang in der Dr.-Erwin-Senn-Halle zu Gast ist.

Herren 2 – Meisterschaft perfekt! In einer spielerischen Zaubervorstellung hat die TSG Eintracht Plankstadt II die SG Hockenheim/Reilingen IV mit 9:1 deklassiert und sich vorzeitig die Krone in der Herren Kreisliga Staffel 1 aufgesetzt. Von der ersten Minute an entwickelte sich das mit Spannung erwartete Spitzenspiel zu einer denkwürdigen Machtdemonstration der Plankstadter. Bereits nach knapp zwei Stunden hatten sie dem Gegner die Grenzen aufgezeigt und den Schlussakt für die vorzeitige Meisterschaft eingeläutet.
Stenogramm:
Doppel: von Conrady / Becker 1:0, Müller / Wüstenhagen 0:1, Veith / Kolb 1:0
Einzel: Sarah Veith 2:0, Gernot Müller 1:0, Philipp Riedel 1:0, Michael Weick 1:0, Ulrich Wüstenhagen 1:0, Markus Kolb 1:0

Einen Krimi Marke Hitchcock erlebten die Fans der Dritten in einem der dramatischsten Saisonspiele.  Nach bald vier Stunden Kampf auf Biegen und Brechen stand es am Ende 8:8 Unentschieden. Bereits die Doppel versprachen eine enge Kiste, als Barenhoff/von Hein und Beschorner/K. Treiber nach umkämpften Fünf-Satz-Schlachten mit 1:2 in Rückstand gerieten. Es war der Auftakt zu einem wahren Krimi, der die Spannung bis zum Schluss auf ein Maximum hochschraubte. Als Sandhausen auf 8:7 davonzog, schien die Partie für die Dritte verloren. Doch Plankstadt bewies wieder einmal mehr Kämpfermentalität. Das Schlussdoppel von Barenhoff/ von Hein war an Dramatik kaum zu überbieten. Mit einem Kantenball zum 11:8 Siege retten die beiden das Unentschieden für die nun überglücklichen Plankstadter.
Stenogramm:
Doppel: von Hein / Barenhoff 2:0, Heckmann / Pfründer 0:1, Beschorner / K. Treiber 0:1
Einzel: Rüdiger von Hein 1:1, Lukas Heckmann 2:0, Thomas Braunbart 1:1, Jens Barenhoff 0:2, Dietmar Pfründer 2:0, Herwig Beschorner 0:2

Bereits unter der Woche holten die Herren 5 beim TV Brühl 2 einen wichtigen 9:6-Auswärtssieg im Kampf um den Klassenerhalt und erklommen den Nichtabstiegsplatz 8 der Kreisklasse Staffel 1.
Punkte: Jaun/F. Schuhmacher, T. Schuhmacher/Beschorner, M. Treiber/K. Treiber, Thomas Schuhmacher, Andreas Jaun, Florian Schuhmacher (2), Mark Treiber und Kristine Treiber.

Danach folgte eine 3:9 Niederlage der Fünften gegen eine ersatzgeschwächte SG Heidelberg-Neuenheim III. 1:2 stand es nach den Doppeln. Plankstadt gab sich jedoch noch längst nicht geschlagen. Jaun verkürzte nach starkem Kampf auf 2:5, ehe Treiber eine weitere Resultataufbesserung gelang. Als so der Rückstand auf 3:5 geschmolzen war, nahmen die routinierten Heidelberger dem Spiel mit vier Einzelsiegen in Folge den letzten Nerv.
Stenogramm:
Doppel: Dilger / Treiber 1:0, Schuhmacher / Puff 0:1, Jaun / Krämer 0:1
Einzel: Thomas Schuhmacher 0:2, Pascal Dilger 0:2, Andreas Jaun 1:1, Peter Puff 0:1, Ralph Krämer 0:1, M. Treiber 1:0

Der TTF Wiesloch III fegte am Wochenende fast wie ein Aprilunwetter über die Herren 6 hinweg und deklassierte die Plankstadter Mannschaft mit einer 0:10 Höchststrafe.

Bereits in der Vorwoche besiegten die Herren 7 ihre Gäste von der TTG 1947 Walldorf VII deutlich mit 8:2. In einem packenden Heimspiel sicherte sich die Siebte einen so nicht zu erwarteten Sieg gegen die TTG 1947 Walldorf VII. Die Stars des Abends, Baro und Gerkewitz, blieben sowohl im Einzel als auch im Doppel ungeschlagen und spielten eine Schlüsselrolle beim Sieg ihrer Mannschaft. Besonders beeindruckend war der Start, bei dem Räpple und Schuhmacher im Doppel nicht zu bremsen waren und einen klaren 3:0-Sieg einfuhren. Gerkewitz und Baro folgten mit einem starken 3:1-Erfolg. Trotz einer zwischenzeitlichen Niederlage von Schuhmacher gegen Rein, dominierte Plankstadt die weiteren Spiele. Gerkewitz ließ seinem Gegner im ersten Satz keinen einzigen Punkt und Baro trug mit einem 3:1-Sieg weiter zum Gesamterfolg bei. Am Ende stand ein überzeugender 8:2-Sieg für Plankstadt.
Stenogramm:
Doppel: Räpple / Schuhmacher 1:0, Gerkewitz / Baro 1:0
Einzel: Rainer Räpple 1:1, Simon Schuhmacher 1:1, Jörg Gerkewitz 2:0, Günther Baro 2:0

Während die Jungen 13 einen 7:3 Sieg über den TTC Hockenheim feiern durften, mussten die Jungen 17 die Stärke des 1. TTC Ketsch mit einer 1:9 Niederlage anerkennen.
Stenogramm:
Jungen 13: Doppel: Schiefner / Schäfer 0:1 Einzel: Marlon Bartocha 3:0, Tom Kaiser 1:1, Mika Schiefner 2:0, Jannik Schäfer 1:1
Punkte Jungen 17: Simon Karl 1:0

Vorschau:
Im Weiteren beschließen folgende Teams die Saison:
Montag, 20:30: TTC Edingen-Neckarhausen II – Herren II

Mittwoch, 20:30 (1): SG-TSG Ziegelhausen – Herren 4
Mittwoch, 20:30 (2): SG-TSG Ziegelhausen 4 – Herren 7

Donnerstag, 20:00: Herren 6 – TTC Wiesloch-Baiertal 6

Freitag, 20:00: Herren 2 – TV Brühl (Kreisliga-Spitzenspiel);
Freitag, 20.15 Uhr: SG HD-Neuenheim 5 – Herren 6 und
Freitag, 20:15: Herren 4 – SG HD-Neuenheim.

Samstag, 14.30: TTC Ketsch – Jugend U 13
Samstag, 17:00: TSG Eintracht Plankstadt – DJK Käfertal/Vogelstang (Verbandsklassen-Spitzenspiel)
Samstag, 17:00: Herren 5 – TTG Walldorf 4 (Friedrichschule)
Samstag, 18.30: SG HD-Neuenheim – Herren 3.

T: Günther Ochs, Jörg Gerkewitz F+V Jörg Gerkewitz

Von |2024-04-21T17:20:02+02:00So., 21.04.2024 |! Runde 2023/24, Berichte|
Nach oben