Furiose Saison mit drei Meisterschaften

Furiose Saison mit drei Meisterschaften

  • Jahreshauptversammlung vom 07.06.2024

Abteilungsleiter Markus Kolb durfte im prall gefüllten Versammlungsraum der Senn-Halle 40 Teilnehmer willkommen heißen.  Bevor er auf die Tagesordnung überging, galt sein besonderer Gruß und Dank dem TSG-Eintracht-Vorstandsteam mit Monika Hönig, Sandra Schöffmann und Norbert Engelhardt.
Danach bat er um eine Schweigeminute für den im August 2023 allzu früh verstorbenen Sportkameraden und stellvertretenden Abteilungsleiter Markus Goller.

In seinem Bericht blickte er nicht ohne Stolz auf eine historische Sasion zurück. Erstmals in der Vereinsgeschichte stiegen die Herren 1 als Meister der Verbandsklasse in die Verbandsliga auf. Die Herren 2 wurden souveräner Kreisliga-Meister und stiegen in die Bezirksklasse auf. Den dritten Titel holte die Jugend U 13 mit der Meisterschaft in der Kreisklasse.
Besonders wichtig war ihm dabei die gegenseitige Wertschätzung und Unterstützung  innerhalb der Abteilung und der Vorstandschaft. Seine Sorge galt der künftigen Hallensituation im Hinblick auf den Mehrzweckhallen-Neubau und dem damit einhergehenden Abriss der Sennhalle. Der Spiel- und Trainingsbetrieb muss danach ab der übernächsten Saison auf die verfügbaren Hallenkapazitäten verteilt werden. Auch die vom Verband geplante Umstellung von Sechser- auf Vierermannschaften mache die Sache nicht leichter.

Monika Hönig überbrachte die Grußworte des Hauptvereins und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Hinweis, die sportlichen Erfolge mit Interesse verfolgt zu haben.

Sportwart Peter Puff führte das Abschneiden aller sieben Herrenmannschaften detailliert auf und bedauerte den Abstieg der Herren 4 und 5. Für die neue Saison wären durch Zugänge acht Herrenmannschaften zu melden.
Darüber hinaus erinnerte er an einige gute Einzelerfolge bei den badischen Seniorenmeisterschaften und Ranglistenspielen.

Besonderen Beifall erhielt Jugendwart Arnd von Conrady, als er über den Nachwuchsbereich in Gedichtform berichtete. Durch den Zuwachs auf inzwischen 30 Kinder und Jugendliche brauchte er viele Helfer, die ihn dankenswerter Weise bestens unterstützten.
In der kommenden Saison werden drei Jugendmannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen.

Kassenwart Michael Weick beklagte die hohen Meldegebühren an den Verband, vermeldete dennoch dank Spenden und Einnahmen aus der Altpapiersammlung und dem Ortsmittefest einen zwar leicht rückläufigen, aber positiven Kassenbestand.

Andreas Köster, der mit Jens Barenhoff die Kasse geprüft hatte, bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung.
Die daraufhin von Jens Barenhoff vorgeschlagene Entlastung der Abteilungsleitung wurde einstimmig erteilt.

Für die erforderlichen Neuwahlen bescheinigte Wahlleiter Günther Ochs dem bisherigen Amtsinhaber Markus Kolb eine vorbildliche Amtsführung und schlug ihn für weitere zwei Jahre als Abteilungsleiter vor. Seine Wiederwahl erfolgte erwartungsgemäß einstimmig.
Markus Kolb bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen, und sein Dank ging auch an Michael Weick, der durch den Tod von Markus Goller als sein Stellvertretender eingesprungen war.
Bei den weiteren Neuwahlen wurden die Funktionäre wie folgt einstimmig gewählt:

Stellvertretender Abteilungsleiter: Michael Weick
Kassenwart: Michael Weick
Kassenprüfer: Andreas Köster und Jens Barenhoff
Sportwart: Peter Puff; Stellvertreter: Lukas Heckmann
Jugendwart: Arnd von Conrady; Stellvertreter: Moritz Fleischmann
Webmaster: Jörg Gerkewitz
Pressewart: Günther Ochs
Vergnügungswartin: Kristine Treiber; Assisten: Arnd von Conrady, Wilfried Nieswandt und Markus Schäfer
Gerätewart: Richard Wiegand

Zum Thema Spielerwechsel vermeldete Kolb die Rückkehr von Jakob Kuxhausen zu seinem früheren Verein TV Brühl.
Dem standen folgende vier Neuzugänge gegenüber: Timo Berger (TTC Odenheim), Niklas Biundo (TTG EK Oftersheim), Sven Fritsch (TTC Ketsch) und Jovo Maric (Neumitglied).

Dann gab er für 2024 folgende Termine bekannt:

  • 15./16. Juni: Ortsmittefest
  • 21. Juni: Saisonabschluss-Grillfest
  • 11. Juli: Hauptversammlung Gesamtverein
  • 07. September: TT-Ortsmeisterschaften
  • 20. Dezember: Weihnachts-Doppelturnier

Die Steuerung des Trainingsbetriebes soll künftig per Umfrage erfolgen, um somit die Hallensituation zu entzerren und effektiv zu nutzen.

Die Beibehaltung der bisherigen Regelung, den (jetzt) Verbandsliga-Spielern Fahrgeld für weite Strecken und einen Satz Schläger-Belege/Jahr zu bezahlen, wurde einstimmig beschlossen.

Die Belegungszeiten in der neuen Mehrzweckhalle und dem geplanten Funktionsgebäude bedürfen noch einer abschließenden Regelung.

In Sachen Vereins-App arbeiten Norbert Engelhardt und Simon Schuhmacher zusammen und wollen Ende Juni Ergebnisse bekanntgeben.

In der neuen Saison sind wir in allen Jugend-Klassen mit insgesamt drei Mannschaften vertreten. Dem Jugendwart stehen mit Alexander Krieger und Boris Pastler zwei Leistungsgruppen-Trainer zur Seite.

Unter „Sonstiges“ gab Kolb die vom Verband geforderte Stellung eines zweiten Verbandsschiedsrichters bekannt; eine namentliche Meldungen steht noch aus.

Nach einer 10-minütigen Pause vermeldete Sportwart Peter Puff den Anstieg von bisher sieben auf acht Herrenmannschaften, die in der neuen Saison 2024/25 an den Punktspielen teilnehmen.

Danach gab er die namentliche Aufstellung der einzelnen Mannschaften bekannt.

Gegen 21 Uhr erklärte der Abteilungsleiter die Versammlung für beendet.

T: Günther Ochs F: Jörg Gerkewitz

Von |2024-06-11T19:54:54+02:00Di., 11.06.2024 |! Runde 2023/24, Allgemein, Berichte|
Nach oben