Archiv der Kategorie: Runde 2010/11

Saisonabschluss-Grillfest der Tischtennisabteilung unter neuer Regie

Saisonabschluss-Grillfest der Tischtennisabteilung unter neuer Regie

Bisherige Abteilungsspitze verabschiedet • Höchste Spielerehrung für Rudolf Potztave

Geehrte Vereinsmitglieder beim Saisonabschlussgrillfest der TSG Eintracht - TischtennisabteilungDank günstiger Wetterlage fanden rund 70 Tischtennisler mit Angehörigen den Weg ins neue Vereinszelt und erlebten einen vom neuen Abteilungsleiter Markus Kolb und seinem Vertreter Markus Goller perfekt organisierten bunten Abend.

In seiner Ansprache begrüßte Kolb auch zahlreiche ehemalige Aktive und besonders den 1. Vereinsvorsitzenden Jürgen Kolb. Als zentralen Programmpunkt des geselligen Beisammenseins kündigte er zahlreiche Ehrungen von Spielern und Funktionären an.

Von allgemeinem Interesse war auch die Bekanntgabe des Familienausflugs am 20. August 2011, über dessen Planung Vergnügungswart Michael Weick informierte.

Vereinsvorsitzender Jürgen Kolb lobte in seinem Grußwort die Homogenität innerhalb der Tischtennisabteilung, die sich positiv auf den nahtlosen Generationswechsel an der Abteilungsspitze auswirkte. In punkto Neugestaltung der Vereinsgaststätten  warb er für die ins Leben gerufene Stuhlpatenschaft sowie für Arbeitseinsätze bei der ab August beginnende Renovierung des Eintracht-Clubhauses.

Nachdem sich alle bei Speis und Trank gestärkt hatten, setzte Abteilungsleiter Markus Kolb den offiziellen Teil mit den besagten Ehrungen fort. Er begann mit der Verleihung der Urkunden und Nadeln des Badischen Tischtennisverbandes für langjährige Spielertätigkeit.

Die Spielernadel in Gold für 30 Jahre erhielten Jörg Gerkewitz, Andrea Pristl und Peter Puff.

Die Spielernadel in Bronze mit Kranz für 35 Jahre ging an Bernhard Mayer, die in Silber mit Kranz für 40 Jahre an Armin Rohr.

Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde als höchste Auszeichnung für 60 Jahre die Spielerplakette an Rudolf Potztave verliehen.

Nun richtete Markus Kolb den Focus auf die Funktionäre und würdigte die langjährigen Erfolge und Verdienste seines Vorgängers Günther Ochs sowie seiner Vertreter Herwig Beschorner und Meinrad Kapp. Er schloss seine Laudatio mit den Worten: „Eine Aera ist zu Ende“ und verabschiedete sie unter anhaltendem Beifall mit Präsenten.

Präsente und lobende Worte hatte er auch für die Jugendarbeit von Herbert Theis, Richard Wiegand und Heiko Treiber sowie den neuen Sportwart und Webmaster Jörg Gerkewitz parat.

Am Schluss hieß bei den Teilnehmern das allgemeine Fazit: Die „Neuen“ hatten einen glanzvollen Einstand!

(GO)

 

 

Überwiegend positiver Saisonabschluss der Runde 2010/11

Von den fünf in die Saison 2010/11 gestarteten Herrenmannschaften schafften vier den sicheren Klassenerhalt. Die beste Platzierung errangen die Schüler mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft.

Die Herren 1 mussten verletzungs- und krankheitsbedingt oft mit vierfachem Ersatz antreten, schafften aber dennoch den frühzeitigen Klassenverbleib und belegten mit 15:21 Punkten einen ordentlichen 5. Platz in der Bezirksklasse Mitte.

Die Herren 2 hatten nach verkorkster Hinrunde noch auf einem Abstiegsplatz in der Kreisliga 1 gestanden, rollten aber mit einer tollen Rückrundenbilanz das Feld von hinten auf und schlossen mit 17:19 Punkten ebenfalls noch auf Rang 5 ab.

Die Herren 3 mischten von Anfang an in der Kreisliga 2 überraschend gut mit und belegten mit 20:16 Punkten einen ausgezeichneten 5. Platz.

Die Herren 4 konnten verletzungs- und krankheitsbedingt fast nie in Bestbesetzung antreten, kassierten zudem viele unglückliche knappe Niederlagen und kamen mit 10:26 Punkten nur als Vorletzter der Kreisklasse A 2 auf einem Abstiegsplatz an.

Die Herren 5 spielten meist auch in wechselnder Besetzung, konnten aber in der Kreisklasse B 1 gut mithalten und belegten am Ende mit 12:20 Punkten einen sicheren 6. Rang.

Die Jugend zählte zwar am Anfang zu den stärksten Teams der Kreisliga, musste sich aber durch den Ausfall ihrer Nr. 1 zur Rückrunde letztlich unter Wert mit 13:15 Punkten und Rang 6 begnügen.

Die Schüler mussten die ersten Rückrundenspiele ohne ihren verletzten Spitzenspieler auskommen und verpassten als Vizemeister bei 26:6 Punkten denkbar knapp den durchaus möglichen Meistertitel.

Trainingszeiten in der Dr.-Erwin-Senn-Halle:

Dienstags und freitags, jeweils 18.00 – 20.00 Uhr Schüler und Jugend; ab 20.00 Uhr Aktive.

Neuzugänge, Gäste- und Schnupperspieler sind herzlich willkommen.

(GO)

Weihnachtsdoppelturnier 2010

Jugend und Aktive mit sportlichen Weihnachtsfeiern

Die Sieger vom Doppelturnier - Markus Kolb/Thomas Schuhmacher

Die Sieger vom Doppelturnier - Markus Kolb/Thomas Schuhmacher

Traditionell nach der Hinrunde beendeten die Aktiven das alte Jahr mit ihrem Weihnachts-Doppelturnier, und mit 24 Teilnehmern war die Dr.-Erwin-Senn-Halle wieder sehr gut besucht. Auch zahlreiche „Passive“ hatten sich zu dem beliebten Abschlusstreffen eingefunden. Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiter Günther Ochs übernahm Sportwart Markus Kolb nach der Auslosung der Paarungen das Kommando. In zwei Gruppen spielte jeder gegen jeden, bevor die jeweiligen Gruppenersten das Finale bestritten. Hier siegten Markus Kolb/Thomas Schuhmacher mit 3:0 gegen Herwig Beschorner/Ralph Krämer.

Für alle teilnehmenden  Paarungen gab es schöne Preise, und bei Speis` und Trank saß man in fröhlicher Runde noch lange zusammen.

 

In der Woche davor hatten sich bereits die Schüler und Jugend an gleicher Stätte zu ihrer Weihnachtsfeier eingefunden. Auch hier gab es viel Spaß bei einem ähnlichen Doppel-Turnier mit Preisen für alle. Gewonnen haben Mark Treiber/Pascal Dilger mit 3:1 vor Thilo Heckmann/Simon Schuhmacher.

Beim gemütlichen Beisammensein wurden an die Spieler Weihnachtsgeschenke verteilt, die sich ihrerseits mit einem Präsent bei Jugendtrainer Richard Wiegand und Jugendleiter Herbert Theis für die gute Betreuung bedankten.

(GO)

 

 

Ehrungen beim Saisonabschluss-Grillfest der Tischtennisabteilung

 

Markus Kolb erhielt die silberne Ehrennadel für sein 25-jähriges Vereinsjubiläum. Andreas Twardzik wurde für 25 Jahre aktive Spielertätigkeit mit der Spielernadel in Silber und Günther Ochs für 50 Jahre Spielertätigkeit mit der Spielernadel in Gold mit Kranz und Brillanten des Badischen Tischtennisverbandes ausgezeichnet.

Auszeichnungen für Andreas Twardzik, Günther Ochs und Markus Kolb

Bei seiner Ansprache bedankte sich Ochs bei seinem Team und den Helfern während der zurückliegenden Saison und besonders dem Vergnügungsausschuss für die Gestaltung des Grillfestes sowie die Planung des Familienausfluges am 28. August 2010.

Bevor er zu den Sportlerehrungen überging, appellierte er leidenschaftlich an das Engagement eines jeden Mitglieds für die baldige Wiederinbetriebnahme des TSG-Vereinshauses im Sinne eines funktionierenden Vereinslebens.

 

Im Beisein von Vorstand Jürgen Kolb, der die erfolgreiche Abteilungsarbeit würdigte, wurde die Ehrung folgender verdienter Spieler vorgenommen:

Markus Kolb erhielt die silberne Ehrennadel für sein 25-jähriges Vereinsjubiläum.

Andreas Twardzik wurde für 25 Jahre aktive Spielertätigkeit mit der Spielernadel in Silber und Günther Ochs für 50 Jahre Spielertätigkeit mit der Spielernadel in Gold mit Kranz und Brillanten des Badischen Tischtennisverbandes ausgezeichnet.

Abteilungsleiterstellvertreter Herwig Beschorner stellte den neuen Tischtennis-Sportdress vor und ließ die jeweiligen Mannschaftsführer in einer heiteren Modenschau als Models auftreten.

Dazwischen sorgten Speis’ und Trank für beste Laune und die zurückliegende Saison wurde wieder einmal herzhaft gefeiert.
(GO)