Neuerungen für den Trainingsbetrieb2021-06-15T12:15:23+02:00

Ab sofort gelten neue Bedingungen für das Training. Wir stellen wieder 5 Tische in der Sennhalle. Auch die Friedrichhalle wurde wieder freigegeben. Dort stellen wir 4 Tische. Leider braucht jeder einen tagesaktuellen Test, wenn er spielen möchte. Die Duschen sind ebenfalls freigegeben. Wer seit 2 Wochen durchgeimpft ist, braucht keinen Test, muss jedoch seinen Impfnachweis einmalig vorzeigen.
Für jede Trainingsgruppe muss sich ein „Übungsleiter“ zur Verfügung stellen, der die Tests kontrolliert und die Teilnehmerkarten überwacht. Es werden die vereinseigenen Teilnehmerkarten verwendet, die dann in den Briefkasten bei der Sennhalle eingeworfen werden.
Jugendliche müssen einen Testbescheinigung von der Schule vorlegen, damit sie trainieren dürfen. Diese sind 60 Stunden gültig.
Das Auf- und Abschließen der Friedrichhalle muss organisiert werden. Da müssen wir schauen, wer sich in den jeweiligen Trainingsgruppen befindet und wie man an einen Schlüssel kommen kann.
In der Friedrichhalle sind pro Woche drei Trainingsgruppen denkbar: Dienstag von 18-20 Uhr, Dienstag von 20-22 Uhr und Donnerstag von 20-22 Uhr.
Tom wird die Doodles in die Gruppe stellen.
Am kommenden Dienstag haben wir einen Sonderfall, da Deutschland um 21 Uhr ein EM- Spiel austrägt. Deshalb bitte ich euch, den Termin 20-22 Uhr in der Friedrichhalle erst mal nicht zu besetzen. Wenn ihr trainieren möchtet, tragt euch zur gleichen Zeit in der Sennhalle ein.
Insgesamt unterscheiden sich die Trainingsbedingungen kaum von den Bedingungen nach dem ersten Lockdown, bis auf die nötigen Tests natürlich. Für meine Begriffe, hat sich die Situation verbessert, dass man einen Test vorlegen muss, ist sicherlich gewöhnungsbedürftig. Ich hoffe, viele von euch sind mit den neuen Bedingungen einverstanden und kommen häufig und gerne ins Training.

Nach oben