Kai Barenhoff bei der BaWü Rangliste erfolgreich

/, Runde 2016/17/Kai Barenhoff bei der BaWü Rangliste erfolgreich

Kai Barenhoff bei der BaWü Rangliste erfolgreich

Kai Barenhoff von der TSG Eintracht Plankstadt wird 10. bei der baden-württembergischen Rangliste im Tischtennis
Kai Barenhoff von der TSG Eintracht Plankstadt wird 10. bei der baden-württembergischen Rangliste im Tischtennis

Fotos: Jens Barenhoff

Kai Barenhoff von der TSG Eintracht Plankstadt wird 10. bei der baden-württembergischen Rangliste im Tischtennis

Kai Barenhoff nahm im Alter von 6 Jahren das erste Mal einen Tischtennisschläger in die Hand und spielte zunächst zuhause mit seinem Vater auf der heimischen Tischtennisplatte im Keller.

Schließlich wurde er Mitglied im Tischtennisverein Plankstadt und trainierte 2 Mal die Woche. Bei einem dieser Trainingstage sprach Thomas Mückstein den Vater Jens an und sagte, dass er in Kai ein gewisses Talent sehe und dass er sich doch mal in der Fördergruppe in Leimen bei Ute Kretzschmer vorstellen solle. Kai stellte sich vor und wurde aufgenommen und trainierte ab dann dreimal die Woche und verbesserte sich stetig.

Nach ersten Erfolgen bei Turnieren für Kinder unter 9 Jahren, nahm Kai zusätzlich noch Trainingsstunden in Heidelberg auf und trainierte nun 4 Mal die Woche.

Nach einer wachstumsbedingten Pause, konnte Kai in 2017 endlich wieder schmerzfrei trainieren und so galt es, die Grenzen seines Könnens auf den Ranglisten-Turnieren auszuloten.

Dabei musste Kai alle Vorrunden-Turniere bestreiten, um sich für die baden-württembergische Rangliste zu qualifizieren.

Zunächst am 19.02.2017 bei der Bezirksrangliste Heidelberg in Wiesloch, bei der er alle 8 Spiele gewann, ohne einen Satz zu verlieren.

Dann ging es bei der Regionsrangliste Nord/Ost am 02.04.2017 in Hemsbach weiter, bei der er wiederum alle 6 Spiele ohne Satzverlust gewann.

Am 29.04.2017 bei der badische Verbandsrangliste in Weinheim, gewann er 8 von 9 Spielen und unterlag lediglich Cosmo Schmitt unglücklich im 5. Satz mit 15:17.

Am Samstag, den 06. Mai 2017, fand nun in der Sporthalle bei der Realschule in Friesenheim bei Offenburg das 14. baden-württembergische Ranglistenturnier der Jugend bis 10 Jahre statt.

Das Erreichen dieser Rangliste war als Ziel ausgegeben und aufgrund der Leistungsdichte wäre ein Platz unter die besten 16 Spieler in Baden-Württemberg ein toller Erfolg.

Nach einem schwierigen Start in einer schweren Vorrundengruppe mit 6 Jungen, in der Kai nur Vierter wurde, gewann er in der Zwischenrunde alle 3 Einzel. Dabei steigerte sich Kai im Verlauf des Turniers und wurde bei Vorhand-Topspin-Schlägen immer sicherer und konnte sich auch bei Rückhand-Konter-  und Topspinnschlägen stetig steigern.

Zur großen Freude seines Vaters qualifizierte er sich durch die 3 Siege in der Zwischenrunde für das Platzierungsspiel um Platz 9.

Im letzten Spiel des Tages – nachdem das Turnier bereits um 9:30 Uhr begonnen hatte und es inzwischen 17:40 Uhr war – verlor Kai gegen Enrico Eisele vom TSV Laupheim knapp in 5 Sätzen.

Trotz dieses verlorenen Spiels erreichte Kai Barenhoff seinen größten Erfolg seiner jungen Karriere im Tischtennis. Denn er ist jetzt 10-bester Spieler in Baden-Württemberg und darauf sind er und sein Vater Jens mächtig stolz!

Die TSG Eintracht Plankstadt gratuliert zu diesem Erfolg und wünscht Kai für die Zukunft weiterhin viel Erfolg. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die ebenfalls Lust haben Tischtennis zu spielen, können gerne Dienstags und Freitags in die Sennhalle um 18:00 Uhr ins Training kommen.

T + F: Jens Barenhoff

Von |2017-05-08T19:29:26+00:00Mo., 08.05.2017 |Berichte, Runde 2016/17|