Positives Fazit bei Jahreshauptversammlung

//Positives Fazit bei Jahreshauptversammlung

Positives Fazit bei Jahreshauptversammlung

Positives Fazit bei Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung 2017 der Tischtennis-Abteilung fanden sich 33 Teilnehmer ein, darunter Jürgen Kolb als Vorsitzender des Hauptvereins, den Abteilungsleiter Markus Kolb besonders begrüßte. 

Nach Feststellung der Tagesordnung folgte sein Rückblick auf die Saison 2016/17. Der Abteilungsleiter freute sich besonders über den Klassenerhalt der Herren 1 in der Bezirksklasse sowie die Meisterschaft der Herren 6 in der Kreisklasse D. Aber auch das Abschneiden der anderen Mannschaften konnte sich sehen lassen, auch wenn es heuer bei den Herren 3 einen Abstieg zu vermelden gab. Für die kommende Saison nannte er als Minimalziel den jeweiligen Klassenerhalt.

Seine besondere Anerkennung ging an die tatkräftigen Helfer bei verschiedenen Events und Arbeitseinsätzen der Abteilung und des Gesamtvereins, wobei er für die Renovierung der Duschräume und des unter neuer Leitung wieder eröffneten Vereinshauses besonders lobende Worte fand und dabei um rege Inanspruchnahme des Gaststättenangebots bat. Sein Dank galt auch allen Funktionären  sowie den Sponsoren Foto-Gerkewitz, Wiegand-Bautenschutz, Tom Braunbart und RvH-Metallbau.  

Vereinsvorstand Jürgen Kolb würdigte die Homogenität und Zuverlässigkeit der Tischtennisabteilung, insbesondere im Hinblick auf die vereinsförderlichen Arbeitseinsätze und wünschte weiterhin eine gute Saison. Er wies auf die Neueröffnung des Vereinshauses mit zusätzlichem Biergarten hin, ehe er auf das große Zukunftsprojekt “Sportstätten” einging. Zusammen mit der Gemeindevertretung  werde unter Einbeziehung verschiedener Alternativen  ein zukunftsfähiges Konzept erörtert und am 27.06.2017 im Rahmen einer Bürgerinformation darüber diskutiert. Hierzu und zur Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins am 21.06.2017 lud er die Versammelten ein. 

Abteilungsleitervertreter Markus Goller legte Wert darauf, dass neben den Funktionären auch das unermüdliche Engagement von Markus Kolb als Abteilungsleiter nicht unerwähnt bleiben dürfe und ernte uneingeschränkten Beifall.  

Sportwart Peter Puff berichtete über das mannschaftliche Abschneiden der Aktiven in der vergangenen Saison. Die Herren 1 hielten als Sechster die Bezirkkslasse und die Herren 2 wurden Vierter der Kreisklasse A1. Die Herren 3 stiegen nach anhaltenden Personalproblemen als Letzter aus der Kreisklasse A2 ab, während die Herren 4 als Dritter der Kreisklasse B3 nur knapp die Relegation verpassten, ebenso wie die Herren 5 in der Kreisklasse C2. Die Herren 6 wurden nach einer Supersaison ungeschlagener Meister der Kreisklasse D3. Erfreulich auch Platz zwei der Herren 2 im Kreispokal C, die sich im Finale nur knapp geschlagen gaben. Hervorzuheben war außerdem das Spitzendoppel der  Herren 1 mit Markus Kolb/Michael Weick bei einer Bilanz von 20:5 als zweitbestes Doppel der Bezirksklasse.

Jugendwart Pascal Dilger gab zu verstehen, dass die Jugend als eine der jüngsten Mannschaften bei stärkster Konkurrenz in der Kreisliga diese Saison noch überfordert war und nicht unerwartet als Vorletzter sieglos blieb. Dennoch sei eine Leistungssteigerung unverkennbar und sollte sich in der neuen Saison positiv auswirken. Erfreulich durch entsprechendes Fördertraining war die gute Platzierung des neunjährigen Kai Barenhoff bei den diesjährigen badischen-/und baden-württembergischen Ranglistenturnieren.

Trainer Thomas Mückstein zeigte sich zufrieden über die Trainingsakzeptanz und wies darauf hin, dass vom Verband künftig ein neuer Spielmodus mit Auf- und Abstiegsregelung auch im Nachwuchsbereich vorgesehen sei.

Kassenwart Michael Weick vermeldete durch Einnahmen aus der Altpapiersammlung und Spenden einen leichten Überschuss im Kassenbestand, der wie schon im Vorjahr aber für die Anschaffung von Trikots, Sportgerät und anstehende Veranstaltungen wie Saisonabschluss-Grillfest und Familienausflug noch gebraucht werde.

Die Kassenprüfer Andres Köster und Helmut Gaa bescheinigten eine vorbildliche Kassenführung, ehe Jürgen Kolb die Entlastung der Abteilungsleitung vorschlug. Diese wurde einstimmig erteilt. 
Durch den zweijährigen Turnus stand dieses Jahr nur das Amt des stellvertretenden Abteilungsleiters zur Wahl. Der bisherige, nämlich Markus Goller, wurde einstimmig wiedergewählt. 

Mit dem Dank für das Vertrauen und den Wahlausgang kam Abteilungsleiter Kolb zum TOP “Spielerwechsel”. Als Neuzugang ist bereits vor Jahreswechsel Dietmar Pfründer vom TTC Edingen-Neckarhausen zu uns gewechselt.
Den Verein verlassen haben Thomas Schuhmacher, der wegen seines Studiums in der nächsten Saison beim SSV Ulm spielt, und der Schüler Kai Barenhoff, der bei der SG Neuenheim in seiner Altersklasse leistungsgemäß eingesetzt werden kann.

Markus Kolb informierte im Weiteren über Termine und Arbeitseinsätze. Als Arbeitseinsatz im Gesamtverein stehen zwei Altpapiersammlungen am 01.07. und 04.11.2017 an. Die Veranstaltungstermine gab er wie folgt bekannt: Saisonabschluss-Grillfest am 07.07., Tischtennis-Ortsmeisterschaften am 09.09. und Weihnachts-Doppelturnier am 22.12.2017. Der Ausflugstermin (voraussichtlich August) hängt noch von der Vereinbarung mit dem Busunternehmen ab und wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Unter “Sonstiges” erinnerte Kolb im Hinblick auf die Neuanschaffung der Trikots daran, dass der rabattträchtige Vertrag mit JOOLA für die Anschaffung von Sportartikeln noch bis Juni 2018 läuft. Ferner sprach er sich wegen Belegungsproblemen für ein erweitertes Donnerstags-Training in der Halle Friedrichschule aus. Jugendwart Dilger stellte die Einteilung eines Fahrdienstes für die Auswärtsspiele der Jugend zur Diskusssion.

Zuletzt wurde unter Erläuterung des Sportwarts die Aufstellung der Mannschaften für 2017/18 festgelegt.

Demnach werden zwei Jugend-Mannschaften für die Kreisklasse und sechs Herrenmannschaften für die jeweiligen Klassen gemeldet.

 Günther Ochs

Von |2017-06-06T11:56:13+00:00Di., 06.06.2017 |Allgemein|