Herren 1 mit zwei Siegen – Zweimal BW-Bronze für Herbert Jost

Herbert Jost

Herbert Jost

Im Endspurt um die Nichtabsiegsplätze der Bezirksklasse haben die Herren 1 die beiden ersten Hürden erfolgreich genommen.
Zum Doppelspieltag gastierten sie freitags beim TTV Mühlhausen 4, wo sie nach der 2:1-Doppelführung nicht mehr in Rückstand gerieten, und dies bei sage und schreibe fünf hauchdünnen Fünfsatzniederlagen! Dennoch bewahrten sie kühlen Kopf und setzten sich mit ihrem starken hinteren Paarkreuz zum mehr als verdienten 9:6-Auswärtssieg durch.
Punkte: Kolb/Weick, Schneider/Heckmann, Markus Kolb, Thomas Schneider, Lukas Heckmann, Tom Braunbart, Christian Henschel und Michael Weick (2).

Am Samstag darauf hatten sie den Tabellenletzten TTF Wiesloch zu Gast, der allerdings mit seinem oberen Paarkreuz meistens erfolgreich war. Daher war erwies sich die 3:0-Führung aus den Doppeln als besonders wertvoll, denn im vorderen Paarkreuz war tatsächlich nichts zu holen. Hier zeigte sich sich, dass Wieslochs Nr. 1 Weis nicht von ungefähr noch ungeschlagen ist. Dem gegenüber standen unsere Vorteile im mittleren und hinteren Paarkreuz, wo die restlichen Zähler zum 9:5-Heimsieg markiert wurden. Erfolgreichster Spieler war M. Weick, der in beiden Partien im Doppel und Einzel ungeschlagen blieb.
Punkte: Kolb/Weick, Schneider/Heckmann, Braunbart/Henschel (spielte wegen Verletzung nur Doppel), Lukas Heckmann, Tom Braunbart (2), Michael Weick (2) und Dietmar Pfründer.

Nach diesen beiden wichtigen Siegen kletterten die Herren 1 als jetzt Siebter wieder auf einen Nichtabstiegsplatz. Der endgültige Klassenerhalt dürfte bei den knappen Abständen jedoch erst in den beiden letzten Rückrundenspielen nach Ostern gesichert werden.

Die Herren 5 hatten den favorisierten TTC Neckarsteinach zu Gast und verpassten mit der 7:9-Heimniederlage nur äußerst knapp einen möglichen Punktgewinn, zumal die Gäste mit einem Spieler weniger angetreten waren.
Punkte: K. Treiber/R. Wiegand, Pristl/M. Treiber, Pascal Dilger, Kristine Treiber, Philipp Adar (2) und Mark Treiber.

Die restlichen Rückrundenspiele finden erst nach den Osterferien statt.

Bei den baden-württembergischen Einzelmeisterschaften der Senioren in Viernheim stand Herbert Jost gleich zweimal auf dem Siegertreppchen. Im Einzel holte er ebenso Bronze wie im Doppel. Im Einzel verlor er erst gegen den späteren Sieger Dochtermann, und im Doppel scheiterte er mit Otto Sauer vom TTC Weinheim im Halbfinale gegen die neuen Landesmeister Bernhauer/Flach (Schwieberdingen/Beinstein). Herzlichen Glückwunsch!

Günther Ochs