Regionspokal-Finals und Kantersieg der Herren 4

Startseite/Berichte, Runde 2018/19/Regionspokal-Finals und Kantersieg der Herren 4

Regionspokal-Finals und Kantersieg der Herren 4

  • Regionspokal Nord B

Wegen der am letzten Wochenende ausgetragenen Regionspokal-Finals gab es nur ein abgespecktes Punktspielprogramm.

Die Herren 4 als B-Klassenzweiter empfingen den Fünften, TSG Rohrbach, und wollten diesmal mehr als das Vorrunden-Unentschieden einfahren. Es entwickelte sich eine einseitige Partie zugunsten Plankstadts, denn die Gastgeber mit Willi Geberzahn, Philipp Adar, Markus Wiegand, Pascal Dilger, Bernhard Mayer und Peter Puff machten kurzen Prozess und schickten die Gäste mit einem 9:0-Kantersieg und 27:6-Sätzen geschlagen nach Hause.

Die Herren 6 wollten beim TTC Wiesloch-Baiertal 6 eigentlich die Tabellenführung zurückholen, kamen aber trotz 4:0-Führung nicht über ein 5:5-Unentschieden hinaus. Dabei hatten sie das Pech, alle vier Fünfsatzspiele in der Verlängerung hauchdünn zu verlieren.  
Punkte: Räpple/Grau, Gerkewitz/Schuhmacher, Reiner Räpple, Jörg Gerkewitz und Simon Schuhmacher.

Ansonsten stand das Wochenende ganz im Zeichen der Finals im Regionspokal-Nord, deren Austragung der Badische Tischtennis-Verband mit vier Endspielen nach Plankstadt vergeben hatte. Unter Leitung des Sportbeauftragten Nord, Jörg Gerkewitz, begannen am Samstag die Herren C mit der Begegnung TTC St. Ilgen – LSV Ladenburg 2, die St. Ilgen mit Becker, Würzburger und Suebwongsa klar mit 4:0 gewann. 
Sonntags eröffneten die Damen und Herren B das Turnier. Dabei besiegten die Damen der SG HD-Neuenheim die SG-DJK Käfertal/Waldhilsbach 3 in der Besetzung Grabowski, Rosemeyer und Pronkin mit 4:1.
Die Herren B der DJK Käfertal schlugen in der Besetzung Schwarz, Neves und Mager den TTV Mühlhausen 2 ebenfalls mit 4:1.
Am Nachmittag war bei den Herren A großes Tischtennis angesagt, als sich Badenligist TTC Ketsch und Verbandsligist TSV Viernheim gegenüberstanden. Aber wie schon oft im Pokal, stahl der David dem Goliath die Show, denn die Viernheimer Tröger, Maus und Winkenbach entzauberten die enttäuschenden Ketscher Favoriten Nagurski, Berger und Maier sensationell mit 4:0. 
Abteilungslleiter Markus Kolb, der zuvor Akteure und Zuschauer in der Dr.-Erwin-Senn-Halle begrüßt hatte, nahm die Siegerehrungen vor und überreichte den für die Verbandspokalrunde qualifizierten Gewinnern Pokale.

Vorschau: 

Freitag, 20.15 Uhr: Herren 3 – TTC St. Leon-Rot und Herren 5 – TTC Hockenheim 6.
Samstag, 17 Uhr: TTC Hockenheim 3 – Herren 1.

T: Günther Ochs F: Tom Braunbart, Jörg Gerkewitz

Von |2019-03-26T14:03:41+01:00Di., 26.03.2019 |Berichte, Runde 2018/19|
Nach oben