Die Herren 1 setzten sich im spannenden Derby beim ASV Eppelheim mit 9:4 durch und bescherten ihrem Kapitän Markus Kolb ein zusätzliches Geschenk zum 50sten Geburtstag.
Punkte: Becker/Braunbart, Luca Vierling (2), Arnd von Conrady (2). Michael Weick (2), Markus Kolb und Tom Braunbart.

Die Herren 2 kehrten nach einem wahren Krimi mit einem glücklichen aber wichtigen 9:7-Auswärtssieg von der TTG Oftersheim 3 zurück.
Punkte: Kuxhausen/Köster, Pfründer/Schuhmacher, Andreas Köster (2), Dietmar Pfründer, Rüdiger von Hein (2) und Thomas Schuhmacher (2).
Davor hatten sie beim TTC Wiesloch-Baiertal mit 6:9 knapp das Nachsehen:
Punkte: Pfründer/Adar, Lukas Heckmann, Andreas Köster (2) und Dietmar Pfründer (2).

Die Herren 3 kassierten trotz 2:1-Doppelführung beim TV Dielheim eine 4:9-Niederlage.
Punkte: Beschorner/Milovanovic, Krämer/Goller, Thomas Schuhmacher und Ralph Krämer.

Die Herren 5 landeten beim TV Brühl 3 einen 9:0-Kantersieg, hatten allerdings in den Verlängerungssätzen das Glück des Tüchtigen und bleiben in der Besetzung Günther Ochs. Jens Barenhoff, Roland Müller, Kristine Treiber, Mark Treiber und Richard Wiegand ungeschlagener Spitzenreiter.

Die Herren 6 setzten in der Besetzung Dominique Jost, Andreas Jaun, Reiner Räpple und Günter Baro ihre Erfolgsserie fort und blieben erst mit 7:3 beim TTC Hockenheim 7 und danach gegen RSV Leimen 3 mit 10:0 siegreich.

Herren 7 - Vorrunde 2019/20

Herren 7 – Vorrunde 2019/20

Die Herren 7 unterlagen der SG-TT-Lußheim 3 mit 3:7.
Punkte: Schuhmacher/Melzer, Simon Schuhmacher und Luis Klaus.

Die Jugend 15 verlor bei der TTG Walldorf 2 mit 3:7.
Punkte: Lukas Leuzinger und Frederic Hagemeister (2).

Vorschau:
Donnerstag, 20 Uhr: Herren 6 – TV Schwetzingen (FS).
Freitag, 20.15 Uhr: SG HD-Neuenheim 3 – Herren 4 und Herren 5 – RSV Leimen. 20.30 Uhr: Herren 2 – TTC Edingen-Neckarhausen.
Samstag, 11 Uhr: Jugend 15 – TSG Ziegelhausen und Jugend 18 – SG Nußloch. 17 Uhr: Herren 1 – TTC Ketsch 4.

Die Helfer bei der Altpapiersammlung treffen sich am Samstag, 08.30 Uhr auf dem Messplatz.

Günther Ochs