Runde 2019/20

Startseite/Runde 2019/20

Bezirksmeister und Tabellenführung

Bei den Bezirksmeisterschaften 2019 am Wochenende in Schwetzingen holte sich Wilmar Becker mit einem 3:0-Finalsieg über Noky (Eppelheim) den Titel im Senioren-A-Einzel. Dritter wurde Markus Kolb, der im Halbfinale hauchdünn (9:11 im Fünften) gegen Noky unterlag. Danach hielt er sich im Doppel schadlos, wo er mit Bulitta (Hockenheim) vor Becker/Noky Bezirksmeister wurde. Im Senioren-B-Einzel errang Reiner Räpple die Vizemeisterschaft.

Um Punkte haben unter der Woche nur die Herren 5 und 6 gespielt.

Die Herren 5 entthronten dabei den ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenführer SG HDE-Neuenheim 4 mit einem ebenso überzeugenden wie deutlichen 9:3-Heimsieg und übernahmen ihrerseits mit 8:0 Punkten die Tabellenspitze.
Punkte: Ochs/Barenhoff, Müller/M.Treiber, K.Treiber/Wiegand, Günther Ochs, Jens Barenhoff (2), Roland Müller, Kristine Treiber und Richard Wiegand.

Die Herren 6 standen nicht nach und schickten den TV Mauer 3 mit einem ungefährdeten 7:3-Sieg geschlagen nach Hause.
Punkte: Jaun/Räpple, Gerkewitz/Baro, Andreas Jaun (2), Jörg Gerkewitz (2) und Günter Baro.

Vorschau:
Freitag, 20 Uhr: TSG Rohrbach – Herren 5; 20.15 […]

Von |2019-11-11T22:47:35+01:00Mo., 11.11.2019 |Archiv, Runde 2019/20|

Willi Geberzahn holt badischen Seniorentitel

Willi Geberzahn Willi Geberzahn

Bei den badischen Seniorenmeisterschaften in Langensteinbach gab es für Willi Geberzahn bei den Senioren 80 zwei Plätze auf dem Siegertreppchen. Im Einzel erreichte er unter immerhin neun Teilnehmern Platz drei. Im Doppel blieb er mit Horst Schulz (TV Viernheim) ungeschlagen und holte sich den badischen Meistertitel.

Ferienbedingt standen in der laufenden Verbandsrunde nur zwei Spiele auf dem Programm, die allerdings nicht von Erfolg gekrönt waren.

Die Herren 2 hatten kurzfristig mehrere Spielerausfälle zu beklagen, mussten die Auswärtsbegegnung bei der DJK Dossenheim absagen und dem Gegner die Punkte mit 0:9 kampflos überlassen. 

Die Jugend 15 hatte Tabellenführer TTV Mühlhausen 2 zu Gast und konnte trotz achtbarer Gesamtleistung eine 3:7-Heimniederlage nicht vermeiden.
Punkte: Frederic Hagemeister, Bastian Meinen und Lukas Wilhelm. 

Vorschau:
Donnerstag, 20 Uhr: Herren 6 – TV Mauer 3 (FS)
Montag, 20 Uhr: TV Mauer 2 – Herren 3.
Dienstag, 20.15 Uhr: TV Brühl 2 – Herren 4.

Günther Ochs

Von |2019-11-04T22:05:35+01:00Mo., 04.11.2019 |Berichte, Runde 2019/20|

Vier Siege und zwei Niederlagen

Licht und Schatten durchlebten die Herren 1 an ihrem Doppelspieltag. Während sie vom TTC Hockenheim 2 freitags noch als strahlende Sieger heimkehrten, gab es bei der schwächer eingeschätzten TTG Walldorf 2 lange Gesichter.
Die Hockenheimer wurden förmlich an die Wand gespielt, gewannen kein Doppel und hatten bei unserem ungefährdeten 9:3-Auswärtssieg kaum Gleichwertiges entgegenzusetzen.
Punkte: Weick/Kolb, Vierling/von Conrady, Becker/Braunbart, Luca Vierling (2), Wilmar Becker, Arnd von Conrady (2) und Markus Kolb.

Statt des erhofften Siegeslaufs waren sie am ungewohnten Sonntagsvormittags-Termin in Walldorf nicht wiederzuerkennen. Obwohl beim Gastgeber das vordere Paarkreuz ersetzt werden musste, konnten sie diesen Vorteil nicht nutzen und verloren kläglich mit 5:9.
Punkte: Vierling/von Conrady, Luca Vierling (2), Markus Kolb und Tom Braunbart. 

Herren 3 - Vorrunde 2019/20 Herren 3 – Vorrunde 2019/20

Die Herren 3 feierten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen deutlichen 9:3-Heimsieg über TTC Wiesloch-Baiertal 2 und damit ihren ersten Saisonsieg.
Punkte: Beschorner/Milovanovic, Krämer/Goller, Thomas Schuhmacher (2), Moritz Fleischmann […]

Von |2019-10-28T20:14:47+01:00Mo., 28.10.2019 |Berichte, Runde 2019/20|

Herren 1 – Tage wie diese

… sollten nicht vorkommen, passieren aber offensichtlich doch. Gegen Walldorf kann man verlieren, aber wenn die OHNE vorderes Paarkreuz antreten, ist das ziemlich unwahrscheinlich. Genau das ist allerdings passiert.

Mit 5:9 kam die TSG Eintracht unter die Räder.

Die sonst stabilen Doppel haben nicht funktioniert, nur Vierling / von Conrady haben einen Zähler geliefert.

Luca war auch in den Einzeln unbezwingbar, wie auch Braunbart, dem bei zwei Erfolgen jedoch nur einer gutgeschrieben wurde. Kolb konnte wenigstens noch ein Einzel gewinnen.

Da waren einfach zu viele Baustellen in der Mannschaft, vom Angriff auf Platz 2 spricht bei uns keiner mehr. Wir nutzen die lange Pause, um unsere Wunden zu lecken und uns auf das Heimspiel gegen Hirschhorn am 16.11. vorzubereiten, das in der Friedrich – Halle ausgetragen wird.

Dann wollen wir an unsere Leistung vom Freitag in Hockenheim anknüpfen, vielleicht können wir Hirschhorn ohne Punkte nach Hause schicken.

Von |2019-10-27T18:50:40+01:00So., 27.10.2019 |Berichte, Runde 2019/20|