Bei Saisonabschluss-Grillfest 15-jährige Tischtennis-Fusion gefeiert

//Bei Saisonabschluss-Grillfest 15-jährige Tischtennis-Fusion gefeiert

Bei Saisonabschluss-Grillfest 15-jährige Tischtennis-Fusion gefeiert

Das Grillfest war einmal mehr gelungener Höhepunkt der vergangenen Tischtennis-Saison. Wegen der unbeständigen Wetterlage wurde vorsorglich in die Dr. Sennhalle verlegt, wo Abteilungsleiter Markus Kolb die rund 90 „Tischtennisler“ mit Angehörigern begrüßte, darunter vor allem den 1. Vereinsvorsitzenden Jürgen Kolb, dem er für sein unermüdliches Engagement besonders dankte. Jürgen Kolb lobte das im Tischtennis gelebte Miteinander als wichtigen Baustein für das Fortbestehen des Vereines, auch im Hinblick auf die künftige Sportstättengestaltung.

Am „Indoor-Gasgrill“ standen Günther Baro und Andreas Köster und sorgten für leckeres Grillgut. Dazu gab es traditionell eine große Auswahl an gespendeten Salaten sowie Kaffee und Kuchen.  Markus Kolb hob hervor, dass dieses Grillfest deshalb ein besonderes sei, weil es 2014 die 15-jährige Tischtennis-Fusion der früheren Abteilungen TSG und SC Eintracht zu feiern gilt, die -zwei Jahre vor der Fusion der beiden Hauptvereine vollzogen-, zu einer echten Einheit geführt hat. Zu diesem kleinen Jubiläum zitierte er seinen langjährigen Vorgänger Günther Ochs, der schon kurz nach der Fusion die vereinsinternen aber auch gesellschaftlichen Vorteile als wegweisend bestätigt sah. Damit sich auch die Angehörigen ein Bild über die Abteilung machen können, ließ er die Saison 2013/2014 der einzelnen Mannschaften nochmals Revue passieren. Weiter stellte er den anwesenden Eltern die Jugendbetreuer Pascal Dilger(Jugendwart) und Moritz Fleischmann (stellvertretenden Jugendwart) vor, deren Engagement aufgrund ihres jungen Alters mehr als bemerkendwert sei. Sehr erfreulich sei dabei die steigende Anzahl an Schülern, Schülerinnen und Jugendlichen, die das von Trainer Thomas Mückstein geleitete Training besuchten. Im Weiteren erinnerte er an den kommenden Tischtennis-Ausflug am 09.08.14 nach Bonn zu Haribo, für den noch Plätze frei seien, ehe er zusammen mit Markus Goller die neuen Trikots vorstellte und zu den Ehrungen überleitete.

Geehrt wurden dabei Kristine Treiber für 30 Jahre, Markus Wiegand und Markus Goller für 35 Jahre sowie Harry Kraft und Herwig Beschorner für 40 Jahre aktives Tischtennisspielen mit Urkunde und Spielernadel des Badischen Tischtennisverbandes. Geehrt für ein besonderes Jubiläum wurde Michael Weick. Er wacht bereits seit 25 Jahren über die Finanzen der Abteilung und führt die Kasse. Für seine sportlichen Verdienste wurde Willi Geberzahn ausgezeichnet, der zuletzt sogar badischer Senioren-Ranglistensieger wurde. Mit Trainingsfleiß, Disziplin und Ehrgeiz ist er trotz oder gerade wegen seines Alters Vorbild für den Nachwuchs. Herbert Theiß wurde für seinen Einsatz als langjähriger Jugendwart geehrt. Ebenso Heiko Treiber, der für die Abteilung den Schiedsrichterschein absolviert und mit großem Einsatz den Nachwuchs bei den Verbandspielen betreut hat. Mit dem Dank an alle Funktionäre und Helfer klang ein gelungenes Fest bei guter Stimmung gemütlich aus.

(GO)

Von |2014-07-15T09:34:40+00:00Di., 15.07.2014 |Berichte|