Tom

Über Tom

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Tom, 63 Blog Beiträge geschrieben.

Herren 1 – Man of the Match

Nachdem  Mühlhausen 3 die Partie in der Vorrunde gegen die TSG Eintracht geschenkt hatte, reisten sie dieses Mal an. Ja, sie reisten an, hatten aber nur fünf Leute dabei, denn der Einser – Zimmermann – musste zeitgleich in der 2. Mannschaft aushelfen, so stiegen die Siegchancen für Plankstadt enorm an.

Diese Einschätzung erwies sich als korrekt, denn Mühlhausen wurde mit 9:3 besiegt.

Als „Man of the Match“ wurde später häufig Weick genannt. Der hatte nämlich seine Einzel auf der Mitte gewonnen, gegen Köhler zuerst den Rückschlag gelernt und ihn dann nervenstark in fünf Sätzen besiegt, gegen Stiel so unangenehm gespielt, dass der seine Stärken gar nicht entfalten konnte ( Dreisatzsieg) und auch sein Doppel mit Kolb gegen Glasbrenner/ Rößler in vier Sätzen geholt. Damit hat Charly eine 100 prozentige Erfolgsquote an diesem Abend erreicht.

Doch unser vorderes Paarkreuz war ähnlich erfolgreich. Zwar wurden Vierling/ von Conrady im Doppel besiegt, aber in den Einzeln […]

Von |2020-02-16T09:56:51+01:00So., 16.02.2020 |Berichte, Runde 2019/20|

Herren 1 Sieg mit Beigeschmack

Beim letzten Heimspiel der Vorrunde bezwang die TSG Eintracht Plankstadt den komplett angetretenen TTC Edingen mit 9:5.

VR_Edingen

Die Doppel waren jeweils klare Geschichten. Zweimal für (Weick/Kolb, Schneider/Heckmann) einmal gegen Plankstadt (von Hein/Braunbart).

Charly ließ Schulz keinen Satz, genauso erging es Rüdiger, der gegen Matern ebenfalls nicht ins Spiel fand. Die Spitzenspieler beider Vereine ließen keine Zweifel aufkommen.

Ebenso deutlich wie verdient siegte Markus mit 3:0 gegen Metz.

Erste Überraschung des Abends war der 3:1 Sieg von einem gut aufgelegten Tom gegen Hoffmann.

Thomas setzte sofort nach und ließ Moslemi keine Chance 3:0.

Zwischenstand 6:2
Spätestens jetzt lag eine Überraschung in der Luft, doch Edingen setzte zur Aufholjagd an.

Pfründer machte Lukas, der als Ersatz für Andreas eingesprungen ist,  das Leben schwer und siegte verdient mit 3:1.

Das Duell der Spitzenspieler entwickelte sich zum erwartet engen Match. Beide Akteure profitierten von Ihren guten Aufschlägen. Am Ende des 5. Satzes behielt Matern aber […]

Von |2015-11-30T11:50:05+01:00Mo., 30.11.2015 |Runde 2015/16|

Herren 1 geärgert

Ohne Weick war die TSG Eintracht gegen Ketsch angetreten und hat dabei den Tabellenführer ordentlich geärgert, denn alle drei Anfangsdoppel gingen an Plankstadt, sogar ohne, dass ein fünfter Satz hätte gespielt werden müssen.

VR_Ketsch

Die erstaunlichste Leistung zeigten dabei Kolb und Ersatzmann Heckmann, die zu einem Notdoppel zusammengewürfelt, das eingespielte Spitzendoppel Razvi / L. Wehland in vier Sätzen schlugen.

Im weiteren Verlauf der Partie punktete auf der Mitte Schneider gegen Pietrek. Schneider drehte das Spiel nach 0:2 Satzrückstand, weil er die Vorhandattacken Pietreks zusehends in den Griff bekam und auch den Noppenbelag auf der Rückhand seines Gegners immer besser verstand.

Köster und Heckmann siegten im hinteren Paarkreuz jeweils gegen Vetter.

Vorne konnte nur von Hein einen Satz gegen L. Wehland erringen, Razvi blieb ohne Satzverlust.

Zu erwähnen wäre noch die schmerzliche Niederlage von Braunbart gegen Pietrek, Tom hatte sich im fünften Satz mit 8:2 in Führung gebracht, […]

Von |2015-11-23T10:03:29+01:00Mo., 23.11.2015 |Runde 2015/16|

Herren 1 Aufschlagfehler

Am Freitag Abend trat die TSG Eintracht bei der TSG Heidelberg an, das Matchblatt sagte ein knappes Ergebnis voraus und es sollte recht behalten.

VR_TSGHeidelberg

Beim Zwischenstand von 1:1 versetzten Schneider/ Köster den Heidelbergern den ersten Schlag, als sie zwar gegen Vinke/ Kreutel nach 0:2 Sätzen und 1:7 Punkten zurücklagen, dann aber nicht nur den Satz, sondern das gesamte Match drehten und uns damit erstmals in Führung brachten.

Von Hein konnte in den ersten beiden Sätzen dem schnellen, sicheren und technisch versierten Spiel Takamis nichts entgegensetzen, dann erst fand Rüdiger ins Spiel und brachte Takami in Verlegenheit, den dritten Durchgang verlor er knapp.

Weick beherrschte die Partie gegen den jungen Zuschlag, blockte stark und konnte auch seinen Angriff in Szene setzen. Viersatzsieg.

Kolb spielte solide gegen Guski, der mit der Vorhand den Angriff sucht, aber auch gern in die Halbdistanz geht. Auch hier sprang ein Viersatzsieg […]

Von |2015-11-23T10:00:25+01:00Mo., 23.11.2015 |Runde 2015/16|

Herren 1 Matchbälle

Wer im Tischtennis gewinnen will, der muss früher oder später einen Matchball verwandeln. Das hat gestern ja auch sieben mal geklappt, zwei mal aber leider nicht. So verlieren wir dieses dramatische Match denkbar knapp mit 7:9 gegen Walldorf und verpassen damit einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt. In der Kabine hörte man das Schlagwort „erster Rückschlag“.

VR_Walldorf

Beginnen wir aber mit dem erfolgreichen hinteren Paarkreuz. Schneider und Köster holten alle vier Punkte gegen Thome und Teuber und auch im Doppel siegten sie gegen die gleichen Gegner.

Besonders Köster gefiel in der Partie gegen Thome, als seine Blockqualitäten voll zur Geltung kamen.

Kolb erbrachte gegen Materialspieler Hirschfeld bei seinem 3:0 Sieg eine Spitzenleistung, blieb gegen Meier jedoch farblos und unterlag in vier Durchgängen.

Braunbart litt unter den Nachwirkungen einer Erkältung und konnte keinen Zähler beitragen.

Von Hein unterlag Jenczurski und gegen Schöppe war er derjenige, der nach toller […]

Von |2015-11-16T10:29:37+01:00Mo., 16.11.2015 |Runde 2015/16|