Archiv des Autors: Thomas

Spektakulärer Überraschungs-Coup und Abteilungsessen

Herren 2 gelingt spektakulärer Überraschungs-Coup
Mit gleich vierfachem Ersatz aus der „Vierten“ gingen die Herren 2 ins Heimspiel gegen den haushohen Favoriten und Tabellenzweiten SG HD-Neuenheim 2, gegen den es im Hinspiel noch eine deutliche 3:9-Niederlage gab. Eigentlich wollte man sich nur achtbar aus der Affäre ziehen und war nach der 2:1-Führung aus den Doppeln froh, dass die vermeintliche „Höchststrafe“ abgewendet war. Doch es lief weiter wie am Schnürchen und die „Experten“ rieben sich ungläubig die Augen, als nach dem ersten Durchgang eine 7:2-Führung auf der Anzeigentafel stand. Unbeirrt dominierten unsere Herren 2 die Begegnung weiter und entzauberten die konsternierten Gäste sensationell klar zum 9:3-Endstand. Durch diesen unerwarteten Heimsieg ist sogar der Relegations-Aufstiegsplatz wieder in Reichweite.
Punkte: Pfründer/Pétillon, Beschorner/Ochs, Dietmar Pfründer, Rüdiger Herbst (2), Moritz Fleischmann (2), Günther Ochs und Pascal Pétillon.

Die Herren 3 erkämpften beim unmittelbaren Mitkonkurrenten um den Relegations-Aufstiegsplatz einen ebenso wichtigen wie knappen 9:6-Auswärtssieg. Nach der 2:1-Doppelführung gerieten sie zunächst 2:3 in Rückstand, nachdem Ralph Krämer erneut verletzt aufgeben musste. Aber das starke mittlere Paarkreuz machte die Scharte wett, und auch in den anderen Paarkreuzen wurde zum letztlich verdienten 9:6-Erfolg gepunktet.
Punkte: Milovanovic/Barenhoff, Krämer/Kraft, Willi Geberzahn, Markus Goller (2), Mile Milovanovic (2), Harry Kraft und Jens Barenhoff.

Die Herren 4 waren in Bestbesetzung dem besser platzierten TSV Wieblingen in nahezu allen Belangen überlegen und schickten die Gäste mit 9:1 geschlagen nach Hause. Selbst deren Ehrenpunkt war bei 9:11 im „Fünften“ außerst glücklich. Mit diesem Heimsieg kletterte man erstmals wieder auf einen Nichtabstiegsplatz.
Punkte: Wiegand/Dilger, Beschorner/Ochs, Puff/Mayer, Markus Wiegand (2), Herwig Beschorner, Günther Ochs, Bernhard Mayer und Pascal Dilger.

Vergangenen Donnerstag trafen sich die Aktiven, Ehemaligen und Jugendlichen im Vereinshaus „Eviva“ zum inzwischen traditionellen Abteilungsessen. Nach der Begrüßung gab Abteilungsleiter Markus Kolb das Wort an den Ehrengast und Vorsitzenden Jürgen Kolb weiter, der die TT-Abteilung über den aktuellen Stand in Sachen Sportstättenverlagerung informierte. Bei Büfett und Umtrunk wurde in lockerer Atmosphäre die Gelegenheit zum Gesprächsaustausch ausgiebig genutzt. Auch die Jugend wurde gebührend eingebunden und baute eine riesige Bierdeckel-Pyramide.

Vorschau:
Donnerstag, 20 Uhr: Herren 6 – TTC Wiesloch-Baiertal 3 (FS).
Freitag, 20.15 Uhr: TTV Mühlhausen 4 – Herren 1, TTC Hirschhorn 2 – Herren 2, Herren 3 – TTV Mühlhausen 7, TTC Edingen-Neckarhausen 3 – Herren 4 und Herren 5 – SV Altneudorf.
Samstag, 10 Uhr: SG HD-Neuenheim 2 – Jugend 2.

Günther Ochs

Herren 3 zurück in der Erfolgsspur

Wegen des über Fasching abgespeckten Terminplans mussten am vergangenen Spieltag nur drei Herrenmannschaften zu den Schlägern greifen. Sie taten dies -zumal ersatzgeschwächt- mit wechselndem Erfolg.

Die Herren 3 hatten den TV Mauer 2 zu Gast und stellten durch den Gewinn aller drei Eröffnungsdoppel die Weichen frühzeitig auf Sieg. Umso wichtiger, weil sich unsere Nummer eins, Ralph Krämer, bereits im ersten Einzel verletzte und beide Partien quasi als Statist abgeben musste.
Glücklicherweise ließen die übrigen Akteure nicht viel anbrennen und gaben nur noch zwei weitere Einzel zum letztlich ungefährdeten 9:4-Heimsieg ab. Mit diesem Erfolg festigten sie als Tabellenzweiter ihren Aufstiegs-Relegationsplatz.
Punkte: Milovanovic/Barenhoff, Krämer/Geberzahn, Pétillon/Adar, Willi Geberzahn, Mile Milovanovic, Jens Barenhoff (2), Pascal Pétillon und Philipp Adar.

Die Herren 4 hatten beim zur Rückründe verstärkten Lokalrivalen TTG EK Oftersheim 4 erwartungsgemäß nicht viel zu bestellen und unterlagen deutlich mit 2:9. Als inzwischen Vorletzter müssen in den kommenden Spielen unbedingt Punkte eingefahren werden.
Punkte: M.Wiegand/Dilger und Pascal Dilger.

Die Herren 5 kassierten beim bisherigen Tabellenletzten SV Waldhilsbach 3 eine unerwartete 3:9-Auswärtsschlappe, die allerdings bei vier hauchdünnen Fünfsatzniederlagen etwas zu hoch ausfiel.
Punkte: Pristl/Gaa, Richard Wiegand und Mark Treiber.

Auch beim kommenden Spieltag stehen nur vier Begegnungen auf dem Programm, bevor es in allen Ligen wieder wie gewohnt weiter geht.

Vorschau:
Freitag, 20.15 Uhr: Herren 2 – SG HD-Neuenheim 3 und TTF Wiesloch 2 – Herren 3.
Samstag, 17 Uhr: Herren 4 – TSV Wieblingen.
Mittwoch, 20.15 Uhr: TTV Heidelberg 4 – Herren 5.

Günther Ochs

Herren 1 – Lauf

Einen dreistündigen Lauf hatte die TSG Eintracht gestern gegen den Tabellendritten Brühl. Dieser wurde durch den Abpfiff des Spiels beendet und nicht durch ein abruptes Nachlassen der Leistung.

Mit 9:5 wurde Brühl nach Hause geschickt, ein Gegner, gegen den man in der Vorrunde noch mit 2:9 untergegangen war. Weiterlesen

Herren 1 – Schwere Zeiten Teil 2

Markus und Charly punkten im Doppel

Markus und Charly punkten im Doppel

Der im letzten Spielbericht geäußerte fromme Wunsch, 2018 möge ein gesundes Jahr werden, wurde für die TSG Eintracht keine Realität.

Weick konnte nach einer Weisheitszahn-OP zwar im ersten Rückrundenspiel in Oftersheim auflaufen, doch Henschel fällt noch auf unbestimmte Zeit aus und auch Schneider musste wegen Grippe passen. Somit waren unsere Siegchancen bereits vor der Partie auf ein Mindestmaß geschrumpft. Weiterlesen

Herren 1 – Schwere Zeiten

Mit 4:9 verlor die TSG Eintracht ihr letztes Vorrundenspiel in Neuenheim. Das war die fünfte Niederlage nacheinander. Mit nur sechs Zählern hält man sich dennoch auf dem siebten Tabellenrang, der den Klassenerhalt bedeuten würde. Grund für die Misere sind unsere anhaltenden Verletzungsausfälle.

Weiterlesen